MotoGP

Marc Marquez: MotoGP-Rekordjagd auf dem Sachsenring

Marc Marquez ist seit acht Jahren auf dem Sachsenring ungeschlagen. Für einige Uralt-Rekorde würde er einen Verbleib der MotoGP auf der Strecke benötigen.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Marc Marquez und der Sachsenring - das ist eine Liebesgeschichte auf zwei Rädern. Am 18. Juli 2010 entfachte die Strecke das Feuer im Herzen des Spaniers, als dieser das 125cc-Rennen mit 17,578 Sekunden Vorsprung auf Tomoyoshi Koyama gewann. Seit diesem Zeitpunkt wurde Marc Marquez auf dem Sachsenring nicht mehr besiegt und steht vor dem vorerst letzten Auftritt in Hohenstein-Ernstthal bei acht Siegen in Folge.

Marc Marquez: Seine Sachsenring-Siege

Jahr Klasse Vorsprung Zweitplatzierter
2010125cc+17,578 Sek. Tomoyoshi Koyama
2011Moto2+0,896 Sek. Stefan Bradl
2012Moto2+2,093 Sek. Mika Kallio
2013MotoGP+1,559 Sek. Cal Crutchlow
2014MotoGP+1,466 Sek. Dani Pedrosa
2015MotoGP+2,226 Sek. Dani Pedrosa
2016MotoGP+9,857 Sek. Cal Crutchlow
2017MotoGP+3,310 Sek. Jonas Folger

Mit derart großem Vorsprung wie bei seinem ersten Erfolg im Jahr 2010 sollte Marquez zwar bislang nicht noch einmal gewinnen, aber immerhin brachte er seit seinem Aufstieg in die MotoGP stets mehr als eine Sekunde Vorsprung auf den Zweitplatzierten ins Ziel. Den knappsten Kampf um den Erfolg lieferte ihm übrigens Stefan Bradl im Jahr 2011, als sich der spätere Weltmeister dem Sachsenring-Überflieger Marc Marquez nur um 0,896 Sekunden geschlagen geben musste. Marquez verhinderte im Vorjahr einen weiteren deutschen Heimsieg, als er Jonas Folger auf Platz zwei verwies.

MotoGP-News, Live-Ticker, Videos und mehr: Hol Dir unsere App!: (00:34 Min.)

Rekordsieger auf dem Sachsenring

Mit seinen acht Siegen ist Marc Marquez der erfolgreichste Fahrer auf dem aktuellen Layout des Sachsenrings. Seit dem Comeback der Strecke im WM-Kalender im Jahr 1998 war niemand erfolgreicher. Hinter Marquez folgen in der Liste der meisten Siege Dani Pedrosa mit sechs und Valentino Rossi mit fünf vollen Erfolgen.

Zählt man allerdings den alten Straßenkurs dazu, auf dem von 1961 bis 1972 der Grand Prix der DDR ausgetragen wurde, so verliert Marquez seinen Status als Rekordsieger am Sachsenring. Denn Giacomo Agostini gewann dort insgesamt elfmal zwischen 1967 und 1972 sechsmal in Folge in der Königsklasse und von 1966 bis 1972 sieben Jahre hintereinander zumindest immer in einem der Rennen.

Der Brite Mike Hailwood gewann ebenfalls sieben Jahre in Folge zumindest ein Rennen auf dem Sachsenring: von 1961 bis 1967. Viermal in Folge triumphierte er dabei in der Königsklasse und schaffte 1963 sogar den Hattrick aus Erfolgen in der 250cc-, 350cc- und 500cc-Kategorie. Insgesamt fuhr Hailwood auf dem alten Sachsenring neun Siege ein. Eine Marke, die Marc Marquez am Sonntag mit seinem neunten Erfolg in Serie einstellen könnte. Es wäre auch sein sechster in Folge in der höchsten Klasse, womit er mit Agostinis Seriensieger-Rekord auf dem Sachsenring gleichziehen könnte.

Sachsenring-Rekorde im Überblick

Meiste Siege auf dem Sachsenring: Giacomo Agostini (11)
Meiste Sachsenring-Siege Königsklasse: Giacomo Agostini (6)
Jahre in Folge mit Sachsenring-Sieg: Marc Marquez (8)
Meiste Sachsenring-Siege in einer Saison: Mike Hailwood (3)

Vielleicht finden die MotoGP-Fans ob dieser Statistik am Sachsenring im amtierenden Weltmeister an diesem Wochenende ja einen prominenten Fürsprecher für einen Verbleib auf dem Traditionskurs in Hohenstein-Ernstthal.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter