MotoGP

MotoGP Assen 2018: Marquez holt Pole in unfassbarem Qualifying

Marc Marquez steht in Assen auf der Pole Position! Er setzte sich in einem hochdramatischen MotoGP-Qualifying hauchdünn durch.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Was für ein Spektakel im MotoGP-Qualifying von Assen: Sechs Fahrer durften sich in ihren letzte Runde Chancen auf die Pole Position ausrechnen. Am Ende schnappte sich Marc Marquez den besten Startplatz für die Dutch TT am Sonntag.

Die Platzierungen Q2: Marquez übernahm erst im letzten Umlauf die Spitze. Er war wie fünf weitere Piloten mit einer absoluten neuen Bestzeit durch die letzte Zwischenzeit gerast und schaffte am Ende eine Zeit von 1:32.791 Minuten. Damit war er um 41 Tausendstelsekunden schneller als Honda-Kollege Cal Crutchlow, der auf P2 steht. Die erste Reihe komplettiert Valentino Rossi, 0,059 Sekunden hinter Marquez.

Reihe zwei bilden Andrea Dovizioso, Alex Rins und Maverick Vinales. In der dritten Reihe stehen Aleix Espargaro, Johann Zarco und Andrea Iannone. Jorge Lorenzo hatte bis kurz vor Ende des Qualifying geführt, wurde aber noch bis auf Rang zehn durchgereicht. Neben ihm in der vierten Reihe stehen Danilo Petrucci und Alvaro Bautista.

Die Platzierungen Q1: Johann Zarco setzte sich in seiner allerletzten Runde in Q1 vor Alex Rins durch, womit diese beiden Fahrer den Einzug in Q2 schafften. Takaaki Nakagami verlor hur 0,047 Sekunden auf die Bestzeit und 25 Tausendstel auf Rins, verpasste somit aber dennoch den Aufstieg und startet am Sonntag von P13. Mit ihm in Reihe fünf stehen Tito Rabat und Hafizh Syahrin, die auch nur 0,088 Sekunden zurücklagen. Reihe sechs bilden Jack Miller, Scott Redding und der enttäuschende Dani Pedrosa. Die Plätze 19 bis 21 belegen Karel Abraham sowie die KTM-Piloten Bradley Smith und Pol Espargaro. Tom Lüthi steht auf Startplatz 22, Xavier Simeon auf P23. Franco Morbidelli nahm nach seinem in FP3 erlittenen Mittelhandknochenbruch nicht am Qualifying teil.

Die Zwischenfälle: Keine Stürze und keine technischen Defekte im Qualifying der MotoGP-Klasse in Assen.

Das Wetter: Zum Qualifying am Samstagnachmittag bekamen es die MotoGP-Piloten in Assen mit, für niederländische Verhältnisse, richtig heißen Temperaturen zu tun. 25 Grad Außentemperatur bei strahlendem Sonnenschein sorgte für satte 42 Grad auf dem Asphalt und jede Menge Grip. Nur relativ starker Wind machte den Fahrern das Leben etwas schwer.

Die Analyse: Marc Marquez ist der große Favorit auf den Sieg in der sonntäglichen Dutch TT. Er steht auf der Pole Position und zeigte in den Trainings hervorragende Rennpace. Das Feld liegt aber extrem eng beisammen. 0,376 Sekunden zwischen Polesitter Marquez und dem Qualifying-Zehnten Lorenzo zeigen das eindrucksvoll.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter