Moto2

Moto2 Assen 2018: Marcel Schrötter Zweiter in Abbruch-Quali

Marcel Schrötter wird beim Moto2-Qualifying in Assen 2018 nur von Francesco Bagnaia geschlagen. Rote Flagge nach einem heftigen Highsider von Niki Tuuli.
von Tobias Ebner

Motorsport-Magazin.com - Marcel Schrötter hat die Pole-Position in der Moto2-Klasse bei der Dutch TT 2018 in Assen knapp verpasst. Im Qualifying der mittleren Klasse fuhr der Deutsche die zweitbeste Zeit. Für Aufsehen sorgte jedoch ein Anderer: Niki Tuuli musste nach einem heftigen Highsider am Ende der Session ins Medical Centre gebracht werden.

Die Platzierungen: Top-Auftakt für Sky VR46: Zu Beginn der Session führte Francesco Bagnaia vor Teamkollege Luca Marini. Nach gut einer Viertelstunde konnte jedoch Marcel Schrötter als neuer Zweiter in diese Phalanx einbrechen. Alex Marquez und Fabio Quartararo beschlossen zu diesem Zeitpunkt die Top-5. Während der zweiten Runs schob sich Schrötters Stallgefährte Xavi Vierge in die Top-5, Quartararo fiel noch hinter Lowes auf P7 zurück.

Im Endspurt nach der roten Flagge änderte sich nichts mehr an der Reihenfolge vorne. Francesco Bagnaia, Marcel Schrötter und Luca Marini starten aus Reihe eins vor Alex Marquez, Xavi Vierge und Sam Lowes. Fabio Quartararo, Andrea Locatelli, Jorge Navarro und Joan Mir schafften es in die Top-10. Dominique Aegerter erreichte Position 21.

Die Zwischenfälle: Schrecksekunde für Stefano Manzi nach gut neun Minuten: Beim Anbremsen von Kurve 9 blockierte die Front seiner Suter und er musste durch den Kies. Manzi blieb aber sitzen. Rund zehn Minuten später hatte es Manzi übertrieben und ging in Kurve 8 zu Boden. 20 Minuten vor Schluss wurde Turn 8 auch Jorge Navarro zum Verhängnis. Sechs Minuten vor dem Ende stürzte Alex Marquez in Kurve 7, er hielt sich eines seiner Handgelenke.

Mit noch dreieinhalb Minuten auf der Uhr stieg Niki Tuuli am Ausgang von Kurve 5 spektakulär per Highsider von seinem Bike ab. Die Rennleitung holte in Folge dessen die rote Flagge heraus und unterbrach die Session für einige Minuten. Tuuli wurde vorsorglich zur Untersuchung ins Medical Centre des TT-Circuits in Assen gebracht. Am Ende wurde auch noch Xavi Cardelus am Ausgang von Turn 5 von seinem Motorrad abgeworfen.

Das Wetter: Ideale Verhältnisse für das entscheidende Abschlusstraining der mittleren Klasse. Weiterhin brannte die Sonne ungehindert vom Himmel, während der Wind vom Mittag wieder nachgelassen hatte. Das Thermometer zeigte zu Beginn des Moto2-Qualifyings Außentemperaturen von angenehmen 25 Grad an, auf der Strecke waren es knapp 43 Grad.

Die Analyse: Francesco Bagnaia hat sich in beiden Trainingstagen die Favoritenstellung für die Dutch TT in Assen erarbeitet. Der Rossi-Schützling war konstant vorne dabei, so auch im Qualifying. Fabio Quartararo und Marcel Schrötter waren ebenfalls stark, zum erweiterten Kreis zählen auch noch Alex Marquez und Lorenzo Baldassarri dazu.


Weitere Inhalte:
nach 11 von 19 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter