MotoGP

Cal Crutchlow von den MotoGP-Ärzten in Le Mans für fit erklärt

Cal Crutchlow musste am Samstag einen heftigen Highsider verkraften. Am Sonntag will er beim MotoGP-Rennen in Le Mans dennoch starten.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Cal Crutchlow wurde von den MotoGP-Ärzten am Sonntagvormittag in Le Mans für rennfit erklärt. Der Brite war am Samstag nach einem brutalen Highsider im Qualifying mit Hüftschmerzen in das örtliche Krankenhaus eingeliefert worden.

Dort wollte ihn das Ärzteteam eigentlich bis einschließlich Sonntagabend unter Beobachtung halten. Crutchlow konnte aber unter Mithilfe der MotoGP-Mediziner intervenieren und somit seine vorzeitige Entlassung aus dem Krankenhaus durchsetzen.

Den medizinischen Check an der Strecke bestand Crutchlow ohne Probleme. Er wird somit bereits am Warmup um 9:40 Uhr teilnehmen. Sollte es dort zu keinerlei Komplikationen kommen, steht er auch zum Rennstart um 14:00 im Grid.

Aufgrund seines Sturzes kam Crutchlow im Qualifying am Samstag nicht über die 13. Startposition hinaus. Es ist sein schlechtester Startplatz der laufenden Saison. In der WM-Wertung, die Crutchlow nach zwei Rennen anführte, liegt er nach zuletzt zwei Nullnummern nur noch auf dem siebenten Platz.

Le Mans zählt nicht gerade zu den Lieblingsstrecken des britischen MotoGP-Aushängeschilds. Bei insgesamt sieben Starts fiel er dreimal aus und holte 2013 mit Rang zwei seinen einzigen Podestplatz auf dem Bugatti Circuit.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter