MotoGP

MotoGP Le Mans 2018: Johann Zarco holt Heim-Pole-Position

Johann Zarco startet von der Pole Position in sein MotoGP-Heimrennen in Le Mans! Er schlägt im Qualifying Marc Marquez.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Johann Zarco hat trotz großem Druck im MotoGP-Qualifying zum Frankreich-Grand-Prix in Le Mans abgeliefert. Er sicherte sich in einer spektakulären Session die Pole Position.

Die Platzierungen Q2: Zarco zertrümmerte mit einer Zeit von 1:31.185 Minuten den bestehenden Pole-Position-Rekord. Da konnte auch Marc Marquez nicht mithalten, der als Zweiter 0,108 Sekunden verlor. Danilo Petrucci, der durch Q1 gekommen war, komplettiert die erste Reihe. Aus Reihe zwei starten Andrea Iannone und die Werks-Ducatis mit Andrea Dovizioso und Jorge Lorenzo. Die Startplätze sieben bis neun gehen an Jack Miller und das Yamaha-Duo Maverick Vinales und Valentino Rossi. In der vierten Reihe stehen Dani Pedrosa, Tito Rabat und Aleix Espargaro.

Die Platzierungen Q1: Petrucci und Pedrosa setzten sich in Q1 souverän durch. Cal Crutchlow versuchte in letzter Minute noch den Einzug in Q2 zu schaffen, stürzte dabei aber schwer und muss am Sonntag von P13 ins Rennen gehen. Neben ihm stehen Hafizh Syahrin und Alex Rins. Reihe sechs bilden Franco Morbidelli und die KTM-Piloten Bradley Smith und Pol Espargaro. In der siebten Reihe stehen Takaaki Nakagami, Alvaro Bautista und Tom Lüthi. In der letzten Reihe beziehen Scott Redding, Xavier Simeon und Karel Abraham Aufstellung.

Die Zwischenfälle: Alvaro Bautista warf seine Ducati schon auf der ersten schnellen Runde in Q1 in den Kies und konnte sie nicht wieder starten. Gegen Ende von Q1 stürzte auch sein Stallgefährte im Angel Nieto Team, Karel Abraham.

Gut eine Minute vor Ende von Q1 legte Cal Crutchlow in Kurve acht einen üblen Highsider hin. Er blieb direkt neben der Strecke liegen. Die Streckenposten und das Ärzteteam eilten sofort zu ihm. Er wurde per Trage in den Krankenwagen gebracht und abtransportiert. Den applaudierenden Fans zeigte er aber bereits die 'Daumen hoch'-Geste.

Auch Pol Espargaro flog in Q1 noch ab. Ihn erwischte es in Kurve drei. Sein Bruder Aleix stürzte als erster Fahrer in Q2 am Ausgang von Kurve eins.

Das Wetter: Regelrechte Hitze für Le-Mans-Verhältnisse zum Qualifying der MotoGP. Strahlender Sonnenschein in Nordfrankreich sorgte für angenehme 22 Grad Außentemperatur, der Asphalt erreichte beachtliche 44 Grad.

Die Analyse: Johann Zarco schickt sich an, Marc Marquez in Le Mans mehr als ernsthaft um den Sieg herauszufordern. Zusammen mit Andrea Dovizioso dürften Zarco und Marquez die großen Favoriten auf den Rennsieg sein. Die Abstände sind aber extrem gering. Die Top-Ten trennten im Qualifying nur etwas mehr als acht Zehntelsekunden.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter