MotoGP

Nach Thailand-Test: MotoGP-Hype in Südostasien geht weiter

Die MotoGP erfreut sich auf der ganzen Welt zahlreicher Fans. In Malaysia, Thailand und Indonesien ist der Hype im Moment aber so groß wie nie.
von Sophie Riga

Motorsport-Magazin.com - Die ersten Testfahrten der MotoGP auf dem Chang International Circuit in Thailand waren für manche Teams ein voller Erfolg und für andere Grund für Ernüchterung. Für die thailändischen Fans war es jedoch das erste Highlight des Jahres, denn die Tribünen waren schon bei den Testfahrten voll. Der MotoGP-Hype in den Ländern Südostasiens ist also weiterhin ungebrochen.

Das bewiesen bereits die Reaktionen der Fans aus Malaysia, Thailand und Indonesien als mit Hafizh Syahrin zum ersten Mal ein malaiischer Fahrer auf einer MotoGP-Maschine saß. Bereits bei der Verkündung, Syahrin würde die Testfahrten für das Tech3-Yamaha-Team bestreiten, ließen die Fans auf den offiziellen Social Media-Kanälen der MotoGP ihrer Freude freien Lauf.

Die Bekanntgabe Syahrins war jedoch nicht der einzige Zeitpunkt, zu dem man auf Social Media sah, wie groß die Fanbase der Motorrad-WM in Südostasien ist. So gut wie jeder MotoGP-Pilot, genauso wie die Fahrer der kleineren Klassen, können auf eine treue Anhängerschaft in Indonesien und Co. zählen. Unter den Posts der Fahrer finden sich regelmäßig Kommentare auf indonesischer oder malaiischer Sprache. Für Piloten wie Valentino Rossi, Jorge Lorenzo und Co. gibt es sogar ganze Fanclubs im asiatischen Raum.

Bei so viel Begeisterung verwundert es nicht, dass die Tribünen in Thailand bereits während der Testfahrten gut gefüllt waren. Zwar war der Eintritt für die Fans nicht frei, dennoch war die Haupttribüne über der Boxengasse an den Testfahrten so voll als wäre es ein Rennsonntag, wie das Pramac-Team in einem Twitter-Post zeigte.

Bedenkt man diesen Ansturm lediglich für die Testfahrten, fällt es nicht schwer sich auszumalen, wie viel im Oktober auf dem Chang International Circuit los sein wird, wenn die MotoGP ihr ersten Rennen auf thailändischem Boden austrägt. Nicht nur heimische Fans werden erwartet, sondern aus dem ganzen südostasiatischen Raum. Nach den Testfahrten zu urteilen, könnte die MotoGP 2018 um ein Highlight-Rennen im Kalender reicher sein.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter