MotoGP

MotoGP Sepang 2017: Andrea Dovizioso holt Warm-Up-Bestzeit

Andrea Dovizioso zeigt im MotoGP Warm Up in Sepang: Er hat den WM-Kampf noch nicht aufgegeben. Der Ducati-Pilot fährt Bestzeit. Marquez liegt weiter zurück.
von Tobias Ebner

Motorsport-Magazin.com - Andrea Dovizioso ist ein Man on a mission. Und die Mission ist klar: Die Entscheidung im MotoGP-WM-Kampf auf Valencia vertagen. Ein erster Schritt gelang dem Ducati-Pilot im Warm Up zum Malaysia-GP in Sepang. Dovizioso fuhr zur Bestzeit, während WM-Rivale Marc Marquez sich mit Platz acht begnüngen musste.

Die Platzierungen: Suzuki-Doppelführung zu Halbzeit der Session: Andrea Iannone führte das Klassement nach zehn Minuten vor Alex Rins und Johann Zarco an. Am Ende lag jedoch einmal mehr WM-Anwärter Andrea Dovizioso in Front. Dovizioso ließ Zarco, Valentino Rossi, Dani Pedrosa und Iannone hinter sich. Die restlichen Fahrer in den Top-10: Jorge Lorenzo, Jack Miller, Marc Marquez, Karel Abraham und Maverick Vinales.

Die Zwischenfälle: Den einzigen Sturz der Session leistete sich Sam Lowes. Der Aprilia-Pilot ging eineinhalb Minuten vor Schluss in der zweiten Kurve zu Boden.

Das Wetter: Schon am Vormittag kämpften die MotoGP-Fahrer mit heißen Temperaturen in Sepang. Es blieb komplett trocken, die Sonne kam sehr gut durch. Die Temperaturen lagen bei Sessionstart bei 29 Grad in der Luft und knapp 34 Grad auf der Strecke.

Die Analyse: Andrea Dovizioso geht nach den bisher gezeigten Leistungen als Favorit in das Rennen. Doch gerade an der Spitze liegt das Feld sehr dicht beisammen. Yamaha lauert mit Zarco und Rossi, Honda lauert mit Pedrosa und Marquez, auch Jorge Lorenzo war gut unterwegs. Nicht unterschätzen sollte man auch das Suzuki-Werksteam um Andrea Iannone und Alex Rins.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter