Moto2

Moto2 Sepang 2017: Lüthi unfit, Morbidelli ist Weltmeister

Nach seinem Crash am Samstag in Sepang kann Tom Lüthi nicht am Malaysia GP teilnehmen. Damit ist Franco Morbidelli Moto2-Weltmeister 2017!
von Sophie Riga

Motorsport-Magazin.com - So hat sich die WM-Entscheidung in der Moto2 2017 wirklich niemand vorgestellt. Ohne einen letzten Kampf auf der Strecke ist Marc VDS-Pilot Franco Morbidelli Weltmeister. Tom Lüthi kann nach seinem Crash im Qualifying nicht starten.

Die Dorna gab auf ihrem Twitter-Channel am Sonntagmorgen bekannt, dass die Rennärzte an der Strecke den Schweizer Piloten nach seinem Highsider für nicht fit genug einstuften, um am Rennen in Sepang teilzunehmen. Er hat sich den Knöchel gebrochen.

Mit maximal noch 50 zu vergebenden WM-Punkten könnte Lüthi selbst in Valencia das Ruder nicht mehr herumreißen. Er liegt vor dem Malaysia GP bereits 29 Punkte hinter Morbidelli. Ob der Schweizer beim Saisonfinale überhaupt antreten kann, ist im Moment nicht zu sagen.

Das macht Marc VDS-Pilot Morbidelli frühzeitig und ohne Kampf auf der Strecke zum Moto2-Weltmeister 2017. Kein anderer Pilot kann seiner Führung jetzt noch gefährlich werden, egal, wie er den Malaysia GP beendet. Aktuell konnte er 272 WM-Punkte sammeln.

Trotz des gewonnenen Titels ist der Erfolg bittersüß für Morbidelli und sein Team. Via Twitter teilte das Team mit: "Es tut uns so leid für Tom Lüthi, der nicht fit für das Rennen erklärt wurde. Wir hätten es alle vorgezogen, wenn die WM auf der Strecke entschieden worden wäre. Werd schnell wieder gesund, Tom!"


Weitere Inhalte:
nach 12 von 19 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter