MotoGP

Valentino Rossi scherzt: Revanche an Marquez für 2015

Der #SepangClash zwischen Valentino Rossi und Marc Marquez entschied die MotoGP-WM 2015 mit. Ist der Doktor zwei Jahre später auf Vergeltung aus?
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Es war der wohl größte Skandal in der Geschichte der MotoGP-Weltmeisterschaft. Nach dem sensationellen Rennen auf Phillip Island 2015 war Valentino Rossi der Meinung, Marc Marquez habe das Rennen bewusst beeinflusst, um Rossi den Weltmeistertitel zu kosten und Jorge Lorenzo zum Champion zu machen.

Rossi attackierte Marquez deshalb in der Pressekonferenz vor dem folgenden Malaysia-GP öffentlich. Marquez revanchierte sich mit einem brutalen Duell im Rennen, in dem es schließlich zur Kollision kam, wegen der Rossi für Valencia auf den letzten Startplatz versetzt wurde. Das Ende ist bekannt: Lorenzo wurde Weltmeister, Rossi verpasste Titel Nummer 10.

Nun, zwei Jahre später, haben sich die Vorzeichen für den Grand Prix von Malaysia geändert. Dieses Mal ist es Marquez, der um den WM-Titel kämpft und Rossi befindet sich in der Position, nichts verlieren zu können. Noch dazu ist es durchaus wahrscheinlich, dass sich Rossi und Marquez im Rennen am Sonntag in die Quere kommen. Denn Marquez startet nach einem Sturz im Qualifying nur von Platz sieben und muss sich nach vorne kämpfen. Auf seinem Weg dorthin könnte Rossi, der von P4 ins Rennen geht, warten.

Duellieren sich Rossi und Marquez wie vor einer Woche auf Phillip Island? - Foto: Repsol

Anlass genug für einen Journalistenkollegen von der spanischen 'As', um Rossi in seiner samstäglichen Medienrunde nach einer möglichen Revanche für Sepang 2015 zu fragen. Rossi versuchte das Thema mit Scherzen zu umgehen, es entwickelte sich ein heiterer Schlagabtausch. Das Frage-Antwort-Spiel im Wortlaut:

Wenn du morgen im Rennen auf Marc triffst, wirst du dann daran denken was hier vor zwei Jahren passiert ist?
Valentino Rossi: Warum? Was hat Marc hier vor zwei Jahren gemacht? Du behauptest er hat nichts gemacht. Was hat Marquez denn hier gemacht vor zwei Jahren?

Er ist dir gehörig auf die Nerven gegangen, aber nur deshalb weil du schlecht über ihn gesprochen hast, in der Pressekonferenz am Donnerstag.
Valentino Rossi: Aha, weil ich schlecht über ihn gesprochen habe in der Pressekonferenz? Und was war auf Phillip Island? Was hat er da gemacht bevor ich über ihn gesprochen habe?

Keine Ahnung. Bleiben wir doch bei meiner Frage.
Valentino Rossi: Er hat ja gar nichts gemacht. Ich übrigens auch nicht. Aber Spaß beiseite: Ich werde einfach mein Rennen fahren und hoffen, dass ich schnell genug sein kann, damit ich um das Podium mitfahren kann und sonst nichts - so wie ich das schon meine ganze Karriere lang mache.

Rossi scheint also keine Vergeltung für die Geschehnisse von 2015 zu planen. Es wird aber allemal spannend zu beobachten sein, wie sich am Sonntag ein möglicher Zweikampf zwischen ihm und Marquez entwickelt.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter