MotoGP

MotoGP Aragon 2017: Vinales auf Pole, Rossi 3. im Qualifying

Valentino Rossi feiert im MotoGP-Qualifying in Aragon ein sensationelles Comeback. Maverick Vinales holt Pole Position. Marc Marquez kommt zu Sturz:
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Valentino Rossi schafft im MotoGP-Qualifying in Aragon den Sprung in die erste Reihe. Der Doctor muss sich bei seinem Comeback nur Maverick Vinales und Jorge Lorenzo geschlagen geben. Marc Marquez scheitert auf seiner Jagd nach der Pole Position aufgrund eines Sturzes. Jonas Folger scheidet bereits in Q1 aus.

So lief Q1: Im ersten Stint war Jorge Lorenzo der Schnellste, dahinter reihte sich Karel Abraham ein. Jonas Folger musste sich nach der ersten fliegenden Runde mit dem 8. Rang begnügen. Im zweiten Versuch verdrängte zunächst Miller Abraham vom Aufstiegsplatz, den er knapp gegen Pol Espargaro (+0,080 Sek.) verteidigte.

Am Ende war es aber Johann Zarco, der sich 0,119 Sekunden hinter Lorenzo Platz zwei und somit seine Teilnahme in Q2 sicherte. Folger konnte seine Zeite zwar steigern, kam aber über seinen 8. Rang nicht mehr hinaus. Somit geht der Deutsche am Sonntag nur aus der sechsten Reihe von Startplatz 18 ins Rennen.

So lief Q2: Lorenzo schloss an seine starke Leistung aus Q1 an und setzte die schnellste erste fliegende Runde aller Fahrer. Marc Marquez konterte aber mit seiner zweiten und distanzierte Lorenzo um 0,325 Sekunden. Maverick Vinales schob sich zwischen seine beiden Landsleute, während Valentino Rossi den ersten Stint auf P10 beendete.

Im zweiten Versuch setzte sich Rossi aber an die Spitze. Wenig später war Vinales aber um 0,180 Sekunden schneller. Seine 1:47,635 sollte für die Pole Position halten, da Jorge Lorenzo auf seiner Schlussattacke um exakt eine Zehntelsekunde langsamer war. Rossi schaffte es dahinter als Dritter in die erste Reihe.

In Reihe zwei starten am Sonntag Cal Crutchlow, Marc Marquez und Dani Pedrosa. Andrea Dovizioso, Aleix Espargaro und Alvaro Bautista bilden die dritte Startreihe, Andrea Iannone, Johann Zarco und Mika Kallio die vierte.

Unfälle und Defekte: Lange Zeit war es ruhig. Erst im letzten Stint von Q2 ging Marc Marquez als erster Fahrer des Qualifyings zu Boden. In Turn 12 warf er seine Honda in den Kies, konnte aber selbstständig an die Box zurück fahren. Mika Kallio und Alvaro Bautista gingen wenig später auch zu Boden.

Das Wetter: Die Sonne strahlte über dem Motorland Aragon. Bei rund 24 Grad Celsius heizte sich der Asphalt auf bis zu 39 Grad auf. Beste Bedingungen also für die MotoGP-Asse.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter