MotoGP

Freies Training: Tamada jagt Melandri

Nach dem zweiten Freien Training in Barcelona liegen Marco Melandri und Makoto Tamada beinahe gleichauf an der Spitze der Zeitenliste.
von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Nachdem der Trainingsfreitag in Barcelona im ersten Freien Training mit einer Yamaha-Doppelbestzeit von Colin Edwards und Valentino Rossi begonnen hatte, setzte sich im zweiten Training der Italiener Marco Melandri auf seiner Honda an die Spitze der Freitagszeitenliste.

Hinter ihm reihte sich mit nur einem Hauch von 0,091 Sekunden der Japaner Makoto Tamada auf dem zweiten Rang ein, womit er sich endgültig nach seiner Verletzung zurückmeldete. Der dritte Platz der Zeitenliste ging dahinter an den Vormittagsschnellsten Colin Edwards.

Während Nicky Hayden, Loris Capirossi und Valentino Rossi die Top6 komplettierten, landete Max Biaggi direkt hinter seinem italienischen Rivalen auf dem siebten Rang. Sete Gibernau belegte sogar nur Rang elf.

Für den einzigen deutschen Starter im MotoGP-Feld, Alex Hofmann, sprang am Ende des ersten Tages auf dem Circuit de Catalunya die sechzehnbeste Zeit heraus.


Wir suchen Mitarbeiter

a