MotoGP

Marquez-Brüder berühren oft andere Piloten - Miller kontert Marc Marquez' Kritik

Marc Marquez mischte sich nach den harten Duellen zwischen seinem Bruder Alex und Jack Miller in den Kampf ein. Nun bekommen die Brüder von Miller ihr Fett weg.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Der Titelkampf in der Moto3-Weltmeisterschaft spitzt sich mehr und mehr zu. Die beiden verbliebenen Rivalen Alex Marquez und Jack Miller duellieren sich dabei mit harten Bandagen. In Aragon kam nach einer Berührung der beiden Miller zu Sturz, am Sonntag in Sepang sorgte der Australier mit einigen harten Manövern gegen Marquez für Gesprächsstoff. Nach dem Rennen mischte sich dann auch noch Alex älterer Bruder in den Zweikampf ein. Der MotoGP-Champion erklärte, Manöver wie die von Miller noch nie gesehen zu haben.

Jeder weiß, wie die Marquez-Brüder fahren.
Jack Miller

Eine Kritik, die der nächstjährige MotoGP-Pilot bei LCR Honda nicht auf sich sitzen lassen will: "Jeder weiß, wie die Marquez-Brüder fahren. Sie berühren oft andere Piloten. Das was am Sonntag passiert ist, war für mich also nur Racing in ihrem Sinne. Man hat ja auch klar gesehen, dass ich nicht der einzige war, der andere Fahrer touchiert hat. Er hat mich auch ein paar Mal berührt und zu einer weiten Linie gezwungen."

Auch Marc Marquez sorgte schon für einige harte Manöver - Foto: Milagro

Schon vor seiner Ankunft in der Königsklasse tauscht Miller also mit einem seiner zukünftigen Rivalen und auch Markenkollegen ein paar Nettigkeiten aus. Aktuell heißt sein Gegner aber noch Alex und nicht Marc Marquez. Auch in Richtung des jüngeren Bruders feuerte der KTM-Fahrer eine Verbalattacke.

Rins ein besserer Teamkollege als Marquez

"Ich finde, dass Rins in Sepang ein guter Teamkollege für Marquez war. Rins ist normalerweise ein sehr sauberer Fahrer, aber heute hat er nicht so viel Platz gelassen, wie er das normal macht. Das ist aber vollkommen verständlich. Meiner Meinung nach ist er ein besserer Teamkollege für Marquez, als er es im letzten Jahr für Rins war", tritt Miller bei Crash.net gegen den aktuell WM-Führenden nach.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter

a