Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

Neue Ziele in zweiter MotoGP-Saison - Bradl auf dem Sprung an die Spitze

Stefan Bradl geht mit Honda in seine zweite Saison in der MotoGP-Klasse. Nach einer zufriedenstellenden Debütsaison ist er bereit für den nächsten Schritt.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Der Rookie of the Year Award der MotoGP ging letzte Saison an Stefan Bradl. Wenig verwunderlich, bei den zahlreichen starken Auftritten, die der Deutsche während seiner ersten Saison in der Königsklasse ablieferte. Sieben Starts aus Reihe zwei und ein vierter Platz im Rennen in Mugello sprechen eine deutliche Sprache.

In dieser Saison möchte Bradl, der mit der LCR Honda RC213V einen von vier Honda-Prototypen fährt, einen weiteren Sprung nach vorne schaffen. Teambesitzer Lucio Cecchinello ist schon jetzt voller Lob für den 23-Jährigen: "Stefan hat einen sehr intelligenten Zugang zum Rennfahren und lernt bei jeder Fahrt mit dem Bike dazu. Er ist bereit, den nächsten Schritt zu machen."

In diesem Jahr habe ich schon wesentlich mehr Erfahrung mit dem Motorrad und der MotoGP generell.
Stefan Bradl

Auch Bradl selbst traut sich in seiner zweiten MotoGP-Saison einiges zu. Vor allem für das Auftaktrennen am Losail International Circuit von Katar ist er guter Dinge: "Die Strecke liegt mir, ich war hier immer schnell. Ich mag das Layout des Kurses und die Atmosphäre. Bei Nacht zu fahren, ist einfach genial. In diesem Jahr habe ich schon wesentlich mehr Erfahrung mit dem Motorrad und der MotoGP generell. Deshalb fühle ich mich wesentlich sicherer und glaube, dass ich ein gutes Resultat einfahren kann."


Weitere Inhalte:
Tissot