Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

Gute Strecke für mich - Bradl freut sich auf Misano

Stafan Bradl kann es kaum erwarten, in Italien wieder Gas zu geben und hofft in Misano auf ein ähnlich gutes Ergebnis wie bereits in Mugello.
von Marion Rott

Motorsport-Magazin.com - An Italien hat Stefan Bradl gute Erinnerungen. In dieser Saison sicherte er sich beim Italien GP in Mugello mit den vierten Rang seine beste Platzierung in der MotoGP. Nun geht es nach Misano, wo er in der Moto2 bereits das Podest erklimmen konnte. "Misano ist für mich eine gute Rennstrecke", zeigte sich der Zahlinger erfreut.

"Letztes Jahr beendete ich das Rennen in der Moto2 als Zweiter und es wäre super, das Rennen wieder in der Spitze zu beenden, wie wir es in Mugello taten", reist der 22-Jährige optimistisch nach Italien. Auf dem "Marco Simonchelli Circuit", wie der Kurs nach dem tragischen Tad des Italieners umbenannt wurde, fühlt sich Bradl sehr wohl. "Die Gripverhältnisse sind recht gut und ich mag das Layout", verriet der 22-Jährige, der um die Besonderheit des Rennens für sein Team weiß.


Weitere Inhalte: