MotoGP

Pedrosa auf dem Weg der Besserung - Simoncelli erneut Schnellster im zweiten Training

Marco Simoncelli sicherte sich auch im zweiten freien Training auf dem Sachsenring die Bestzeit vor Jorge Lorenzo und Dani Pedrosa.
von Clemens Schreiter

Motorsport-Magazin.com - Der Sachsenring könnte zum Simoncelli-Land werden, denn der Italiener sicherte sich vor Jorge Lorenzo die Bestzeit. Am Ende trennten die beiden Kampfhähne von Assen nur 0,095 Sekunden. Casey Stoner, der am Morgen den Sturzreigen eröffnete kam auf den vierten Rang und war 0,110 Sekunden langsamer als sein Teamkollege Dani Pedrosa. Das Honda-Werkstrio machte Andrea Dovizioso auf dem fünften Platz perfekt.

Die beste Ducati wurde erneut von Nicky Hayden pilotiert. Der Teamkollege von Valentino Rossi kam auf den sechsten Platz vor Ben Spies und Randy de Puniet. Alvaro Bautista fuhr mit seiner Suzuki als Neuntschnellster um den Sachsenring. Die Top-10 wurden von Karel Abraham komplettiert.

Erneut hatte Valentino Rossi Probleme mit der roten Diva, denn er stellte zur Mitte der Session seine GP11.1 am Streckenrand mit einem technischen Defekt ab.

Wieder wurde ein Fahrer Opfer der Kurve 11. Im zweiten Training erwischte es Cal Crutchlow, der seine Tech 3 Yamaha in den sächsischen Dreck warf. Der Brite blieb aber unverletzt und machte sich schnell auf den Weg zurück in die Box. Knapp zwei Minuten vor Schluss, vermaß Hector Barbera den Sachsenring. In der letzten Kurve stieg er unsanft von seiner Ducati, konnte sie aber schmutzig in die Box zurück bringen.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter