MotoGP

Keine Fortschritte - Barbera Vorletzter

Hector Barbera konnte am Samstag keine Fortschritte machen. Im Qualifying gab es nach Sturz auch nur den 15. Startplatz.
von Toni Börner

Motorsport-Magazin.com - Rund zehn Minuten vor Schluss lag der Spanier Hector Barbera im Qualifying der MotoGP-Klasse in Motegi auf der Nase. Klar, dass der Aspar Ducati-Pilot damit nicht mehr richtig angreifen konnte und auch insgesamt zeigte sich der 23-jährige Rookie unzufrieden - nicht nur von Startplatz 15.

"Um ehrlich zu sein haben wir heute nicht so viele Fortschritte gemacht", gestand er. "Gestern ging es gut, aber heute hatten wir Mühe uns zu verbessern." Die Setupänderungen vom Morgen erwiesen sich als Schritt zurück und dadurch verlor man kostbare Trainingszeit.

Die Probleme bei Barbera liegen bei der Beschleunigung und beim starken Bremsen. "Da habe ich kein Vertrauen. Der Sturz passierte auch hart auf der Bremse und ich hatte keine Zeit, etwas anders zu machen. Das Positive aber ist, dass ich nur 1,5 Sekunden hinter der Polezeit bin."


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter

a