Motorsport-Magazin.com Plus
Exklusiv
Formel E

Formel-E-Kalender 2021: Zahlreiche Änderungen, Berlin im August

Die Formel E muss ihren Rennkalender aufgrund der Corona-Krise umplanen. Neue Austragungsorte und Termine liegen Motorsport-Magazin.com vor.
von Robert Seiwert & Arno Wester

Motorsport-Magazin.com - Die anhaltende Corona-Pandemie bereitet im Motorsport vor allem der Formel E mit ihrem Stadtrennen-Konzept einiges Kopfzerbrechen. Offiziell gesichert für die Saison 2021 ist bislang nur der Auftakt mit zwei Nachtrennen in Saudi-Arabien am 26./27. Februar 2021. Die Verantwortlichen setzen seit einer Weile auf ein Block-System, also einer häppchenweisen Bekanntgabe weiterer Termine.

Nach Informationen von Motorsport-Magazin.com aus unterschiedlichen Quellen gibt es zumindest eine Planung für weitere Rennen in diesem Jahr. Ob sie sich tatsächlich umsetzen lassen wie vorgesehen, hängt stark vom weiteren Verlauf der Pandemie ab. Stadtrennen wie in Paris oder Rom sind derzeit kein Thema.

Vallelunga als Rom-Alternative

Stattdessen arbeitet die Formel E mit Alternativen. Nach dem Saisonauftakt in Saudi-Arabien soll es nach Motorsport-Magazin.com-Infos am 10. April 2021 mit einem Rennen im italienischen Vallelunga weitergehen.

Die 30 Kilometer nördlich von Rom gelegene Rundstrecke mit dem Namen Autodromo Vallelunga Piero Taruffi übernimmt den Termin des Rennens, das eigentlich wie in den vergangenen Jahren mitten in Rom ausgetragen werden sollte. Formel-1-Teams nutzten den 4 Kilometer langen Kurs in der Vergangenheit für Testfahrten, mit der Formel E gab es bislang keine relevanten Berührungspunkte.

Spezielle Streckenvariante für Valencia

Die Formel E plant, zwischen April und Juni im Zwei-Wochen-Takt Rennen auszutragen. Nach Vallelunga soll es am 24. April 2021 mit dem Circuit Ricardo Tormo in Valencia weitergehen. Dieses Datum war ursprünglich für den Paris ePrix vorgesehen.

In Valencia trägt die Formel E seit einigen Jahren ihre Vorsaison-Testfahrten aus. Da Teams und Fahrer sich traditionell über eine fehlende Relevanz bezüglich der üblichen Stadtkurse beschweren, plant die Formel E für Valencia nach Informationen von Motorsport-Magazin.com eine spezielle Streckenvariante, die mehr an die verwinkelten Stadtkurse erinnern soll. Der 4 Kilometer lange Circuit Ricardo Tormo lässt unterschiedliche Konfigurationen zu.

Von Monaco nach Marrakesch

Das vierte Rennwochenende der Formel-E-Saison soll am 08. Mai 2021 in Monaco stattfinden. Den Termin und die Austragung hatte erst kürzlich der Automobilklub von Monaco bestätigt. Die Elektro-Rennserie wechselte sich in der Vergangenheit im Zwei-Jahres-Rhythmus mit dem Historischen Monaco GP ab, 2020 mussten wegen Corona alle Rennen im Fürstentum abgesagt werden.

Am 22. Mai 2021 plant die Formel E eine ursprünglich nicht vorgesehene Rückkehr nach Marrakesch. Auf dem semi-permanenten Kurs in Marokko fuhr die Serie zuletzt Ende Februar vergangenen Jahres, bevor die Pandemie für einen zwangsweise längeren Shutdown sorgte. Marrakesch zählt nicht zu den beliebtesten Strecken der Formel E, ist terminlich aber stets flexibel buchbar. Der Marrakesch ePrix würde auf das Datum fallen, das eigentlich für den Seoul ePrix in Südkorea vorgesehen war.

Die Formel E gastiert seit Jahren in Monaoc - Foto: LAT Images

Mexiko ePrix parallel zu DTM-Auftakt

Das sechste Rennwochenende soll in Santiago de Chile, ursprünglich als Saisonauftakt vorgesehen, ausgetragen werden. Weiterhin sind zwei Rennen am Wochenende in der chilenischen Metropole eingeplant. Das Datum des 05./06. Juni 2021 ging zuletzt auch aus einem internen Schreiben des chilenischen Motorsportverbandes hervor, das in den sozialen Medien kursierte.

Zwei Wochen später, am 19. Juni 2021, will die Formel E nach Mexiko-City zurückkehren. Das eigentlich für Februar geplante Rennen übernimmt damit den Termin des Berlin ePrix. Der Mexiko-City ePrix würde sich zeitlich mit dem Saisonauftakt der DTM im italienischen Monza überschneiden. In welcher Rennserie Fahrer wie Rene Rast oder Nico Müller im Falle von Überschneidungen antreten, steht noch nicht fest.

Berlin ePrix im August 2021 vorgesehen

Berlin, das einzige deutsche Rennen im Kalender der Formel E, ist nach Informationen von Motorsport-Magazin.com für den 14. August 2021 vorgesehen. An diesem Wochenende gäbe es keine Überlappungen mit den nationalen Rennserien DTM oder ADAC GT Masters. Der stillgelegte Flughafen Berlin-Tempelhof bildete 2020 den Austragungsort für das Saisonfinale mit sechs aufeinanderfolgenden Rennen innerhalb einer Woche.

Was mit weiteren geplanten Rennen in London oder New York passiert, ist noch unklar. Der veränderte Kalender der Formel E mit den hier aufgezählten Rennen soll anlässlich der FIA-Weltratsitzung am 05. März 2021 in Genf abgesegnet respektive bestätigt werden.

Formel E 2021: So soll der neue Rennkalender aussehen

Rennen Austragungsort Termin
1 Saudi-Arabien 26. Februar 2021
2 Saudi-Arabien 27. Februar 2021
3 Vallelunga 10. April 2021
4 Valencia 24. April 2021
5 Monaco 08. Mai 2021
6 Marrakesch 22. Mai 2021
7 Santiago de Chile 05. Juni 2021
8 Santiago de Chile 06. Juni 2021
9 Mexiko-City 19. Juni 2021
? Berlin 14. August 2021

Weitere Inhalte:
nach 11 von 11 Rennen