Formel E

Formel-E-Kalender: Santiago-Rennen 2020 trotz Chile-Krise fix

Trotz staatlicher Krise: Die Formel E trägt ihr zweites Saisonrennen wie geplant im Januar 2020 in Santiago de Chile aus.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Die Entscheidung ist gefallen: Die Formel E reist zum zweiten Rennen der Saison 2019/20 nach Santiago de Chile. In der Metropole findet am 18. Januar 2020 der zweite Lauf nach dem Auftakt in Saudi-Arabien statt. "Das Rennen wird wie geplant ausgetragen", bestätigt ein Formel-E-Sprecher bei Motorsport-Magazin.com.

Am vergangenen Freitag musste aufgrund des Zeitdrucks final entschieden werden, ob die Ausstattung der Rennserie samt den Fahrzeugen der zwölf Teams von Saudi-Arabien nach Chile verschifft wird. Das hat Motorsport-Magazin.com aus diversen Kreisen erfahren.

Dabei herrschte aufgrund politischer Unruhen und Massendemonstrationen im Land lange Zeit Unklarheit, ob das Rennen wie geplant über die Bühne gehen kann. Die Rallye-Weltmeisterschaft WRC sagte zuletzt Ende November ihren vierten Saisonlauf (16.-19. April 2020) in Conception, rund 500 Kilometer südlich von Santiago, ab.

Als Antwort auf die anhaltenden Proteste kündigte die chilenische Regierung zu Beginn dieser Woche ein Maßnahmenpaket in Höhe von 5,5 Milliarden Dollar (fünf Milliarden Euro) an. Die Staatsausgaben sollen für 2020 um drei Milliarden angehoben werden, mittlere und kleine Unternehmen mit 1,9 Milliarden unterstützt werden. Rund 500 Millionen Dollar sollen in unterschiedliche Projekte investiert werden, darunter die Sanierung der durch die Demonstrationen beschädigten U-Bahn in Santiago.

Mitte November machte sich Formel-E-Mitbegründer Alberto Longo bei einem Besuch in Santiago ein eigenes Bild von der Situation. Bei einem Medientermin gemeinsam mit dem Präsidenten des chilenischen Automobilverbandes Mauricio Melo Avaria sowie dem früheren Formel-1-Fahrer Eliseo Salazar strahlte Longo Zuversicht über die Machbarkeit des Rennens aus.

Dabei dürfte auch die Finanzierung des Rennens eine Rolle spielen. Der Formel-E-Lauf in Santiago wird vornehmlich vom chilenischen, an der Börse notierten Bergbaukonzern Antofagasta Minerals finanziert und belastet demnach nicht die strapazierten Haushaltskassen des Landes.

Trotzdem dürften die Teams der Formel E mit gewissen Bedenken zum dritten Mal nach 2017 und 2018 nach Santiago reisen. Chile erlebt die schwerste soziale Krise seit 30 Jahren. Seit dem Ausbruch der Massenproteste Mitte Oktober sind bislang mehr als 1.650 Menschen verletzt und 4.364 verhaftet worden. Das teilte das Nationale Institut für Menschenrechte (INDH) mit. Mehr als 20 Menschen kamen ums Leben.

Die Proteste, ursprünglich ausgelöst durch eine Fahrpreiserhöhung für öffentliche Verkehrsmittel, haben sich neben der kürzlichen WRC-Absage bereits auf Sportereignisse ausgewirkt. Das Fußball-Finale der Copa Libertadores, dem südamerikanischen Pendant zur Champions League, wurde aufgrund anhaltender Unruhen von Santiago ins mehr als 3.000 Kilometer entfernte Lima, Peru verlegt.

Formel E 2019/20: Offizieller Rennkalender

Stadt Land Datum
Ad Diriyah Saudi-Arabien 22./23. November 2019
Santiago Chile 18. Januar 2020
Mexiko-City Mexiko 15. Februar 2020
Marrakesch Marokko 29. Februar 2020
Sanya China 21. März 2020
Rom Italien 04. April 2020
Paris Frankreich 18. April 2020
Seoul Südkorea 03. Mai 2020
Jakarta Indonesien 06. Juni 2020
Berlin Deutschland 21. Juni 2020
New York USA 11. Juli 2020
London Großbritannien 25./26. Juli 2020

Weitere Inhalte:
nach 2 von 14 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter

a