Formel E

Formel E: Italiener wird Günthers neuer Dragon-Teamkollege

Maximilian Günther ist der neue Stammfahrer bei Formel-E-Team Dragon - Antonio Fuoco bleibt die Rolle des Ersatzpiloten. Neuer Name für den US-Rennstall.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Dragon hat seine Fahreraufstellung für die kommende Saison der Formel E komplettiert. Zu den beiden Stammfahrern Maximilian Günther und Jose Maria Lopez stößt Antonio Fuoco als Test- und Ersatzfahrer. Der Italiener absolvierte zuletzt Testfahrten für das US-Team in Valencia, Teambesitzer Jay Penske gab jedoch dem deutschen Nachwuchstalent Günther den Vorzug.

Fuoco bekam die Rolle des dritten Fahrers wohl nicht zuletzt aufgrund der neuen Team-Partnerschaft mit dem italienischen Schuhhersteller Geox. Die Truppe tritt in der anstehenden Saison, die am 15. Dezember 2018 in Riad, Saudi-Arabien beginnt offiziell unter dem Namen Geox Dragon an.

Fuoco fuhr in den vergangenen beiden Jahren in der Formel 2 im Rahmenprogramm der Formel 1. Der 22-Jährige schloss die Saison 2017 mit Top-Team Prema als Achter ab, dieses Jahr belegt er den siebten Platz vor dem baldigen Finale in Abu Dhabi. Der ehemalige Ferrari-Junior erzielte in bislang 44 Formel-2-Rennen 2 Siege und 10 Podestplätze.

"Ich möchte in der Formel E fahren, weil das Level der Fahrer und Teams zu den höchsten im Motorsport zählt", sagt Fuoco, der sich für einen Platz als Stammfahrer positionieren will. "Rennen in den Zentren einiger der interessantesten Städte auf der Welt finde ich ebenfalls sehr spannend. Das neue Rennformat für die Saison 5 ist faszinierend und der Gen2 Penske EV-3 sieht nicht nur cool aus, sondern ist auch eine Herausforderung."

Dragon-Boss Jay Penske: "Wir freuen uns sehr, dass Antonio ein fester Bestandteil des Teams wird. Wir haben viel zu tun, um auf dem Momentum vom Ende der letzten Saison aufzubauen. Ich gehe davon aus, dass die Fähigkeiten, das Feedback und die Intuition von Antonio uns dabei helfen werden, diese Ziele schnell zu erreichen, und ich freue mich darauf, die Ergebnisse unserer Bemühungen zu sehen. "


Weitere Inhalte:
nach 1 von 13 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter