Exklusiv
Formel E

Formel E Berlin 2018: ARD bestätigt TV-Interesse

Sichert sich die ARD die TV-Rechte für das Berlin-Rennen 2018 der Formel E? Das Erste bestätigt Interesse bei Motorsport-Magazin.com. Das sagt Eurosport.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Am 19. Mai 2018 steigt das einzige Rennen der Formel E in Deutschland. Berlin ist zum vierten Mal in Folge der Austragungsort der rein elektrischen Rennserie. Eigentlich überträgt in Deutschland der TV-Sender Eurosport alle Rennen live. Seit geraumer Zeit gibt es allerdings Gerüchte, dass das Berlin-Rennen zur ARD abwandern könnte.

ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky bestätigt ein grundsätzliches Interesse bei Motorsport-Magazin.com: "Wir interessieren uns für die Formel E, nicht flächendeckend, aber in Teilen. Dort führen wir Gespräche und es ist möglich, dass wir uns in diesem Bereich in Zukunft engagieren werden."

Formel E zwischen DFB-Pokalfinals?

Durch die spätere Startzeit in Berlin könnte die ARD einen 'Super Sunday' erschaffen. Nachmittags am 19. Mai 2018 überträgt der Sender zunächst das DFB-Pokalfinale der Damen aus Köln, bevor abends um 20:45 Uhr das Herrenfinale folgt. Das Highlight steigt traditionell in Berlin. Zwischen den beiden Spielen und der Vorberichterstattung wäre theoretisch genügend Platz für die Formel-E-Ausstrahlung.

Wegen des großen Fußball-Tages in der ARD könnte sich die Formel E über eine weitaus höhere Reichweite freuen als es bei Eurosport der Fall ist. Ein besserer Sendeplatz als zwischen den beiden DFB-Pokalfinals ist kaum zu finden, erst recht nicht für eine Nischensportart wie die junge Formel E, die kürzlich in ihre vierte Saison gestartet ist.

"Generell ist es uns möglich, die Rechte an der Formel E zu sublizensieren", sagt ein Eurosport-Sprecher zu Motorsport-Magazin.com. "Ob oder wie das in der kommenden Saison der Fall sein wird, steht aber noch nicht fest."

Formel-E-Start in Berlin verschoben

Die Spekulationen über einen Wechsel des Fernsehsenders anlässlich des Berlin-Laufs kursieren seit dem Saisonauftakt in Hongkong Anfang Dezember. Nährboden erhielten sie zuletzt durch den bislang vorläufigen Zeitplan für das Rennen in der deutschen Hauptstadt. So wird der Rennstart auf der offiziellen Webseite der Formel E mit 18:00 Uhr abends angegeben - zwei Stunden später als üblich.

Für die ARD dürfte Berlin das derzeit einzig relevante Rennen im Kalender der Formel E sein - und das mit dem für Eurosport höchsten Markt- und Verkaufswert in der deutschen Fernsehlandschaft. Schon in der Vergangenheit gab es Berichte, dass sich die ARD nach dem DTM-Aus um die Rechte an der Formel E bemüht. Diese sicherte sich dann Eurosport in einem Drei-Jahres-Deal. Mit dem Berlin-Rennen würde die ARD zumindest das Highlight aus deutscher Sicht übertragen.

Vorläufiger Zeitplan Berlin ePrix am 19. Mai 2018

1. Training - 09:00 Uhr
2. Training - 11:30 Uhr
Qualifying - 14:00 Uhr
Rennen - 18:00 Uhr


Weitere Inhalte:
nach 3 von 12 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter