Formel E

Formel E 2018: Neel Jani verlässt Dragon Racing

Das war ein kurzes Gastspiel von Neel Jani in der Formel E. Der Schweizer verlässt sein Team Dragon Racing nach nur einem Rennwochenende vorzeitig.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Paukenschlag im neuen Jahr: Neel Jani verlässt Dragon Racing und wird beim zweiten Saisonrennen in Marrakesch Mitte Januar nicht mehr für das Team an den Start gehen. Das gab der Schweizer am Dienstagabend bekannt. "Das Team und ich haben entschieden, dass es für die Zukunft beider Parteien besser ist, wenn wir die Zusammenarbeit beenden", wurde Jani im Bieler Tagblatt zitiert.

Damit endet Janis Karriere in der Formel E nach nur einem Rennwochenende. Im Dezember 2017 hatte der Porsche-Werksfahrer sein Debüt in der Elektro-Serie gegeben. Beim Saisonauftakt in Hongkong fuhr er in beiden Rennen chancenlos hinterher und überquerte die Ziellinie jeweils als Letzter. Jani beschwerte sich über fehlende Pace und mangelnde Balance seines Rennautos. Auch Teamkollege Jerome d'Ambrosio schaffte es nicht in die Punkte.

Eine offizielle Bestätigung des Teams steht noch aus, dürfte aber in Kürze erfolgen. Gleichzeitig könnte Dragon Racing Janis Nachfolger bekanntgeben. Das nächste Rennen der Formel E steigt am 14. Januar in Marrakesch. Einen Tag nach dem ePrix findet ein Rookie-Test statt. Dragon Racing testet bei dieser Gelegenheit das deutsche Top-Talent Maximilian Günther sowie den Italiener Andrea Caldarelli.

Jani hätte eigentlich ein Doppelprogramm aus Formel E und WEC fahren sollen. Nun wird sich der frühere Formel-1-Testfahrer von Red Bull vermutlich voll auf die Langstreckenweltmeisterschaft konzentrieren. In der WEC tritt Jani für den Schweizer Rennstall Rebellion Racing an, der sich zur Super-Saison 2017/19 in der LMP1-Klasse beweisen möchte.


Weitere Inhalte:
nach 12 von 12 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter