Exklusiv
Formel E

Formel E: Kobayashi - Ich muss auch Fiat Panda schnell fahren!

Kamui Kobayashi ist der berühmteste Debütant der Formel E. Mit Motorsport-Magazin.com spricht der Ex-Formel-1-Fahrer über die ungewöhnliche Herausforderung.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Kamui, die Formel E wird eine komplett neue Herausforderung für dich. Nervös vor dem Debüt, ohne das Auto jemals gefahren zu sein?
Kamui Kobayashi: Nein, nervös bin ich nicht. Andretti kam auf mich zu und hat mir das Angebot gemacht. Die Formel E ist ein großes Ding und die Gelegenheit wollte ich nicht verpassen. Ziele habe ich mir auch keine gesteckt für mein erstes Rennen in der Formel E. Es ist ja alles neu für mich. Die Streckenzeit ist sehr begrenzt und ich kenne das Auto nicht.

Was wird die größte Herausforderung für dich?
Kamui Kobayashi: Alles! Strecke, Auto, Systeme, die Rennen - für mich ist hier alles eine Herausforderung. Auch die Reifen.

Du hattest zur Vorbereitung nur einen Tag im Simulator. Was hast du da gelernt?
Kamui Kobayashi: Die Strecke vor allem, aber auch die Energie-Rückgewinnung, wie das alles funktioniert. Zum Beispiel, wie ich im Rennen die Bremsbalance verändern muss. Es gibt so viele kleine Details, die man beachten muss. Aber allein nach einem Simulator-Test ist das schwierig zu sagen. Schauen wir mal, wie es auf der Strecke läuft.

Hast du dir Tipps von Fahrerkollegen geholt?
Kamui Kobayashi: Ja, ich habe mit ein paar Fahrern gesprochen und mir Tipps geholt. Aber die waren meist recht negativ im Vergleich zu anderen Rennautos. In der WEC läuft beispielsweise sehr viel automatisch, da ist das Technologie-Level der Formel E vergleichsweise recht niedrig.

Forme-1- und WEC-Autos sind sehr präzise, das Formel-E-Auto hingegen unbeständiger wegen Aero und Reifen...
Kamui Kobayashi: Ja, das ist das komplette Gegenteil hier. Aber weißt du was: Wenn du bezahlt wirst, dann musst du schnell fahren. So ist das eben. Egal, welches Auto - und wenn ich Rennen mit einem Fiat Panda fahren müsste, dafür aber bezahlt werde, muss ich schnell fahren.

Ist die Formel E für dich echter Motorsport?
Kamui Kobayashi: Ja, das denke ich schon. Die Fahrer kämpfen sehr hart gegeneinander auf diesen engen Strecken. Ich denke, die Jungs haben ihren Spaß hier. Das ist also richtiges Racing mit guten Fights.

In der Formel 1 warst du bekannt für deinen spektakulären Fahrstil. Sehen wir das auch von dir in der Formel E?
Kamui Kobayashi: Klar, warum auch nicht! Aber ohne das Auto mal richtig gefahren zu haben, ist das schwierig zu sagen.


Weitere Inhalte:
nach 2 von 14 Rennen
Motorsport-Magazin.com fragt
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter