Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Nürburgring-Streit ist ausgeräumt - Massa hat keine Probleme mit Alonso

Felipe Massa hat erklärt, dass vergangene Differenzen mit Fernando Alonso ausgeräumt sind und Angst hat er vor dem Spanier sowieso nicht.

Motorsport-Magazin.com - Als der Wechsel von Fernando Alonso zu Ferrari diese Woche endlich fixiert wurde und damit auch klar war, dass er Teamkollege von Felipe Massa wird, dachten viele spontan an den Nürburgring 2007, als sich die beiden nach einem harten Kampf im Rennen vor der Podiumszeremonie nicht gerade mit freundlichen, italienischen Worten eingedeckt hatten. Doch das ist alles längst vergessen, meint Massa.

"Kurz danach haben wir das gemeinsam ausgeräumt. Das ist in der Vergangenheit. Es gibt keine Probleme zwischen uns", sagte der Brasilianer gegenüber TV Globo. Angst vor der Ankunft des Spaniers wollte er sowieso nicht haben, auch wenn einige meinen, Massa könne sich nun warm anziehen. "Er ist ein toller Fahrer, aber das waren auch meine zwei vorherigen Teamkollegen, Kimi und Schumacher. Ich bin ruhig. Ferrari ist heute ein Team, das gut mit zwei Fahrern arbeiten kann."

Zudem musste er festhalten, dass man bei Ferrari wohl immer einen guten Teamkollegen an seiner Seite haben werde. Massa musste allerdings zugeben, dass er Kimi Räikkönen doch ein wenig vermissten wird. "Räikkönen hat nicht viel gesprochen, aber wir kamen gut miteinander aus. Er war ein toller Teamkollege und ich hoffe, Fernando ist das auch", erklärte er.



Weitere Inhalte: