Formel 1

Freies Training: Die Stimmen der Piloten

Die hohen Temperaturen in Magny-Cours machten den Teams am ersten Tag des Grand Prix durchweg zu schaffen. Vorne waren aber wieder die üblichen Verdächtigen.
von Petra Wiesmayer

BMW-Sauber

Nick Heidfeld
Ich fahre sehr gern hier in Magny-Cours, die Strecke macht mir Spaß. Das gilt insbesondere für die schnellen Schikanen, in denen das Auto allerdings noch nicht ruhig genug liegt. Wir werden das Setup weiter verbessern. Ich bin hier auch zum ersten Mal die neuen Nose-Wings gefahren und kann die Aussage meiner Teamkollegen bestätigen. Sie stellen keinerlei Sichtbehinderung dar.

Jacques Villeneuve
Auf der Strecke wurde noch nicht viel gefahren, sie ist rutschig und entsprechend hart zu den Reifen. Ich war kaum unterwegs und habe noch kein Gefühl, wo wir hier stehen. Das Auto fühlt sich stabil an, wir müssen aber noch schneller werden. Mit neuen Reifen war das Auto gut zu fahren, mit gebrauchten aber zu langsam. Wir müssen uns anschauen, wie die anderen mit alten Reifen zurechtkamen.

Robert Kubica
Es war nicht schlecht. Wir haben ein intensives Reifenprogramm gefahren. Auf dem Asphalt liegt noch kein Gummi, er hat wenig Grip. Die Reifen werden stark beansprucht. Wir sind Longruns in großer Hitze gefahren und müssen nun sehen, wie sich unsere Reifenentscheidung morgen auswirken wird. Wir haben soweit alles im Griff, und die neuen Aerodynamik-Komponenten funktionieren anscheinend gut.

Renault

Fernando Alonso
Für mich war das heute ein ganz normaler Freitag. Ich arbeitete das Reifenprogramm ab und nahm kleinere Änderungen am Setup vor. Ich glaube, dass wir eine sehr gute Vorstellung davon haben, in welche Richtung wir morgen in punkto Reifen und Abstimmung weiterarbeiten müssen. Die neue C-Spezifikation des Motors macht einen sehr guten Eindruck und lief heute völlig ohne Probleme. Das macht mir Mut. Ich fahre immer gerne in Magny-Cours. Die beiden Hochgeschwindigkeits-Schikanen sind einzigartig. Wir sahen heute auch viele Fans und Kollegen von Renault auf den Tribünen. Ihre Zahl wird in den nächsten beiden Tagen mit Sicherheit noch wachsen. Ich hoffe, dass unsere Leistung ihre Erwartungen erfüllen wird. Bis jetzt lief jedenfalls alles nach Plan.

Giancarlo Fisichella
Einmal mehr ein guter Auftakt eines Grand Prix-Wochenendes für mich. Nach meiner starken Vorstellung in Indianapolis ein weiteres gutes Zeichen. Zu Beginn des Trainings übersteuerte mein Renault R26 etwas zu stark, sodass wir einige Änderungen am Auto vornehmen mussten. Danach war das Fahrverhalten deutlich ruhiger, der Wagen war einfach zu fahren und konstant. Wir können uns morgen mit Sicherheit noch verbessern, aber bislang bin ich sehr zufrieden. Ich glaube, dass wir heute einige gute Ideen für das Rennen am Sonntag erarbeitet haben. Das war ein viel versprechender Start für mich.

Honda

Jenson Button
Dadurch, dass die Vorderreifen sehr gekörnt haben, war das heute für viele ein schwieriger Tag. Wir haben den größten Teil der zweiten Session damit verbracht, das Körnen zu auszugleichen und daher konnte ich nicht so viele Daten sammeln, wie ich wollte. Wir haben aber Glück, dass wir am Freitag Anthony haben, da er mit beiden Reifenmischungen fahren konnte und uns gute Informationen liefern konnte. Das wird uns dieses Wochenende sowohl bei der Reifenwahl auch beim Setup helfen. Wir haben heute Abend und morgen früh viel Arbeit, also warten wir mal ab, wie das Auto morgen im Training läuft.

Rubens Barrichello
Heute Nachmittag lief es bei meinem ersten Run mit den Reifen recht gut, aber ich hatte offenbar etwas Übersteuern. Eingangs Kurve vier bin ich etwas über den rechten Randstein gefahren, das Auto hat aufgesetzt und ich hab mich in die Mauer gedreht, was meinen Nachmittag dann beendet hat. Auch wenn ich nur kurz auf der Strecke war, war das Auto gut zu fahren und es scheint konkurrenzfähig zu sein. Wir werden heute Abend also die Daten von Anthony und Jenson durchgehen und versuchen, so das richtige Setup für das Wochenende zu finden.

Anthony Davidson
Ein guter Arbeitstag. Es war ein typischer Freitag, an dem man die Reifenwahl treffen muss für das Wochenende. Ich fand die Wahl war heute recht einfach und, wenn die Bedingungen so bleiben, haben wir eine recht gute Balance für das Rennen. Ich bin zuversichtlich, dass die Reifen durchhalten und bei Longruns auch gute Zeiten ermöglichen. In der zweiten Session heute Nachmittag war es heißer und die Streckenverhältnisse waren etwas schlechter, auch durch den stärkeren Wind, und im Vergleich mit heute Vormittag hatten alle etwas zu kämpfen.

Williams

Mark Webber
Es war ein ziemlich guter Tag. Alex hat in der zweiten Session ein paar gute Longruns gemacht. Die waren sehr wichtig, da die Streckentemperaturen ähnlich waren wie die, die wir während des Rennens erwarten. Die heißen äußeren Bedingungen sind momentan sehr hart für die Reifen und wir haben eine Menge Daten, die wir heute Abend durchgehen müssen und auch eine Menge Arbeit am Setup. Ich hatte heute Nachmittag zwei Runs und es schient, dass wir besser aussehen als in den letzten beiden Rennen. Vielleicht haben wir ja Grund, vorsichtig optimistisch zu sein, das ist gut.

Nico Rosberg
Das war das erste Mal für mich auf dieser Strecke in einem Formel 1-Auto. Heute Vormittag war es sehr schwierig, langsam aber sicher gehen wir mit dem Setup aber in eine bessere Richtung und ich muss sagen, am Ende fühlte es sich gar nicht so schlecht an. Ich hoffe, dass wir morgen ähnliche Fortschritte machen können.

Alexander Wurz
Wir hatten heute einen interessanten Tag was die Reifenwahl betrifft. Wir können in beide Richtungen gehen und ich bin sehr gespannt, wie wir uns heute Abend entscheiden. Wir werden jetzt die Daten durchgehen und mit Mark und Nico sprechen um zu sehen, was sie über die Leistung der verschiedenen Reifen denken. Es ist schade, dass ich auf meinem letzten Reifensatz zu sehr im Verkehr hängen geblieben bin, denn ich hätte Kubica noch überholen können. Es ist sehr heiß und das wird ein körperlich anstrengendes Rennen. Ich würde am Sonntag sehr gerne fahren, aber ich werde das Rennen stattdessen an einem kühlen Ort mit Klimaanlage anschauen.

Ferrari

Michael Schumacher
Es sieht ziemlich gut aus. Wir sind mit dem, was wir heute Nachmittag gesehen haben, recht zufrieden. Wir müssen aber trotzdem die Daten genau untersuchen und versuchen zu verstehen, wo wir im Vergleich mit den anderen stehen. Wir sind uns bewusst, dass die Reifen eine entscheidende Rolle beim Ausgang des Rennens spielen werden. Unsere Bridgestones scheinen bei den Longruns beständig zu sein, momentan können wir aber nicht sagen, wie gut sie auf einer einzigen Runde funktionieren. Wir werden alle warten müssen um das morgen herauszufinden!

Felipe Massa
Es war ein guter Tag, an dem wir im Hinblick auf das Rennen gearbeitet haben, sowohl am Auto als auch bei den Reifen. Ich bin mit dem, was wir erreicht haben, zufrieden. Die Balance des Autos ist zufriedenstellend und die Reifen haben guten Grip aufgebaut, sogar am Ende des Tages. Aus all diesen Gründen bin ich für das Wochenende zuversichtlich.

Midland F1

Tiago Monteiro
Es war heute sehr heiß, was die Reifen sehr belastet hat. Wir hatten zwei verschiedene Mischungen und mussten sie wirklich genau vergleichen, außerdem haben wir vorne eine neue Aufhängungsgeometrie, die ausbalanciert werden musste und daher war der Tag viel technischer als sonst. Wir haben uns darauf konzentriert, das festgelegte Programm zu erledigen, ich konnte also leider keine schnelle Zeit fahren. Wichtig ist aber, dass wir gute Arbeit geleistet haben und wissen, in welche Richtung wir mit den Reifen und dem Setup gehen müssen. Ich bin sicher, dass der Speed morgen von selbst kommt.

Christijan Albers
Es war ein recht guter Arbeitstag ohne wirkliche Probleme. Wenn wir das Performance-Potential des Autos betrachten, denke ich, können wir morgen noch schneller sein. Ich erwarte, dass wir zwischen heute und morgen noch einiges an Zeit finden können und bin optimistisch, dass wir im Qualifying genauso gut wie in Indianapolis abschneiden können, vielleicht sogar noch besser.

Adrian Sutil
Die Temperaturen im Cockpit waren heute Nachmittag sehr hoch, was es physisch sehr anstrengend, so viele Runden zu fahren, aber ich bin mit der heutigen Arbeit sehr zufrieden. Ich denke, wir haben die richtigen Reifen gefunden, aber wir müssen noch sehen, welche Reifen für die Renndistanz besser sind. Alles in allem war es für mich ein guter Tag. Ich konnte mit dem Auto mehr und mehr ans Limit gehen - mehr sogar als am Nürburgring. Nach den Fortschritten, die das Team gemacht hat, hatte ich erwartet, dass das Auto seit dem letzten Mal schneller geworden ist, und es war definitiv viel besser zu fahren. Es ist immer schön, in den Top Ten zu sein, und ich bin sehr zufrieden mit meinen Positionen fünf und sieben. Jetzt freue ich mich wirklich sehr auf die nächste Gelegenheit wieder für das Team zu fahren.

McLaren-Mercedes

Kimi Räikkönen
Ein normales Freitagsprogramm, das bei mir leider mit einem kleinen Elektrikproblem auf meiner letzten Runde geendet hat. Das hat unsere Fortschritte heute aber nicht beeinflusst, wir haben uns auf den Reifenvergleich und das Setup konzentriert.

Pedro de la Rosa
Es war toll, zum ersten Mal seit Bahrain letztes Jahr wieder zu einem Rennwochenende da zu sein. Nach unserem Freitagsprogramm sind wir noch nicht ganz da, wo wir sein wollen, aber wir können uns im Training morgen ja noch verbessern.

Reb Bull Racing

David Coulthard
Wir sind bei diesen Bedingungen etwas weiter weg als wir erwartet hatten. Wir haben uns im Hinblick auf morgen mehr auf die Leistung auf einer einzelnen Runde konzentriert und werden hoffentlich eine angenehme Überraschung erleben.

Christian Klien
Das war eine gute Session für uns, ich denke aber, wir hatten die falschen Reifen. Die Balance des Autos war am Anfang nicht allzu schlecht, als dann aber die Reifen nachließen, wurde es wirklich, wirklich schlecht - am schlimmsten überhaupt dieses Jahr, denke ich. Hoffentlich sind wir morgen im Qualifying wieder besser

Robert Doornbos
Alle sagen, die Strecke ist im Niemandsland, aber sie macht wirklich Spaß zu fahren. Sie hat Hochgeschwindigkeitskurven und daher ist das richtige Setup auch sehr wichtig und darauf haben wir uns konzentriert. Beim Training am Vormittag waren wir etwas verwirrt, aber wir gehen jetzt in die richtige Richtung. An diesem Wochenende geht es um die Reifen und darum zu verstehen, wie sie sich bei heißen Temperaturen verhalten, das ist das Hauptaugenmerk.

Toyota

Ralf Schumacher
Es lief heute gut für uns und beide Sessions waren ohne große Probleme. Wir haben unser gesamtes Programm problemlos erledigen können und das Auto fühlte sich sehr stark an. Abgesehen von den heißen Temperaturen verändert sich die Strecke nicht so sehr wie woanders und wir sollten die nächsten beiden Tage ganz gut aussehen. Ich mag Magny-Cours und es ist eine schöne Strecke um Rennen zu fahren. Das Fahrerlager ist auch etwas anders und es hat eine andere Atmosphäre als an anderen Strecken. Bisher lief es gut für uns und das Wochenende sieht sehr vielversprechend aus.

Jarno Trulli
Unsere Pace scheint recht gut zu sein und daher war es für mich auch ein erfolgreicher Tag. Die Balance des Autos scheint auch sehr gut zu sein und ich hoffe, wir können so weiterarbeiten, wie wir angefangen haben. Auf meiner schnellsten Runde stand plötzlich ein Auto mitten auf der Strecke und so bin ich meine schnellste Zeit auf alten Reifen gefahren. Es war sehr heiß und das sind auch die Bedingungen, die wir das ganze Wochenende erwarten. Wir sollten ein gutes Rennen haben. Nach den Punkten, die ich in den letzten beiden Rennen sammeln konnte wäre es schön, wenn ich am Sonntag darauf aufbauen könnte.

Scuderia Toro Rosso

Vitantonio Liuzzi
Wir haben uns hauptsächlich auf das Setup für morgen konzentriert und die zwei Sessions heute waren sehr, sehr schwierig mit sehr wenig Grip und einige haben sich von der Strecke gedreht. Der Grip ist momentan überall sehr schlecht und wenn das so bleibt und wenig Gummi auf die Strecke kommt, wird das ein hartes Rennen. Das Auto selbst ist nicht schlecht und ich konnte, trotz des Verkehrs auf meiner letzten Runde, einige schnelle Runden fahren. Wir können für das Wochenende zuversichtlich sein, aber ich nicht zuversichtlich, dass die Strecke mehr Grip aufbaut. Das ist aber für alle gleich und wir werden eben das Setup entsprechend anpassen müssen.

Scott Speed
Das Auto ist hier nicht allzu schlecht und ich denke, wir können konkurrenzfähig sein. Was das Setup und die Reifen betrifft, sieht es auch nicht schlecht aus. Der Unfall war mein Fehler. Ich war vorher über den rechten Randstein in Kurve sieben gefahren und es hat funktioniert. Dann habe ich versucht, noch etwas weiter drüber zu fahren und er hat zurückgeschlagen! Das Auto hat abgehoben und ich habe sofort die Kontrolle verloren.

Neel Jani
Heuet Vormittag haben wir ein paar gute Lösungen beim Setup gefunden und haben sie dann am Nachmittag auch angewendet, wie immer bin ich ein paar Longruns gefahren. Wir haben eine gute Pace für das Rennen gefunden und auch der Reifenvergleich lief gut, vielleicht sehen wir also für das Wochenende nicht allzu schlecht aus, obwohl wir abwarten müssen, was die anderen aus ihren Paketen rausholen können. Ich bin mit dem heutigen Tag sehr zufrieden.

Super Aguri F1

Takuma Sato
Es ist extrem heiß und wir hatten hier heute früh sehr wenig Grip. Das Setup des Autos wurde aber immer besser und ich bin ganz zufrieden mit dem endgültigen Setup, das wir gefunden haben. Wir haben heute unser normales Reifenprogramm durchgezogen und, wenn man die hohen Temperaturen bedenkt, scheint das Auto gut zu funktionieren. Die Strecke sollte in den nächsten zwei Tagen noch besser werden und wir werden weiter daran arbeiten, das Setup morgen früh zu verbessern und auf ein gutes Qualifying hoffen.

Franck Montagny
Der heute Tag war ganz gut. Die Session heute früh war gut und heute Nachmittag hatten wir wegen der hohen Temperaturen ein paar Probleme mit dem Auto, ich denke aber, dass es den Rest des Wochenendes ganz okay sein sollte. Leider wurde ich auf meiner schnellsten Runde von Wurz aufgehalten und daher hätte meine schnellste Zeit noch etwas schneller sein können, aber ich bin mit unserer heutigen Arbeit ganz zufrieden.

Sakon Yamamoto
Der heutige Vormittag war leider kein perfekter Start da wir ein Problem mit dem Auto hatten und viel Zeit verloren haben, deshalb konnten wir auch unser Programm nicht beenden. Heute Nachmittag hatten wir viel Arbeit, aber wir haben es geschafft, alles zu erledigen. Das ganze Team hat hart gearbeitet und ich freue mich, dass ich ihnen helfen konnte, einige gute Daten für den Rest des Wochenendes zu sammeln.


Weitere Inhalte:
Formel 1 Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video