Formel 1

Piquet Jr. als dritter Mann bei Honda?

Nelson Piquet Jr. stürmt in die F1. Im Dezember erhält er wieder einen Test bei B·A·R-Honda, laut brasilianischen Medien ist er als Freitagsfahrer im Gespräch.
von Michael Noir Trawniczek

Motorsport-Magazin.com - In der A1 GP-Serie ist er äußerst erfolgreich für seine Heimat Brasilien unterwegs. Und wenn es einmal, nicht so gut läuft, knallt er wütend seinen Helm auf den Tisch - der junge Nelson Piquet Jr. steht in punkto Ehrgeiz seinem GP2-Mitstreiter Nico Rosberg um nichts nach. Rosberg hat die neue GP2-Serie in diesem Jahr gewonnen und bereits einen Vertrag als GP-Pilot bei Williams unterschrieben, während sich Piquet Jr. mit dem achten Gesamtrang zufrieden geben musste. Dennoch stürmt auch er in die Königsklasse - die Weltmeistersöhne kommen!

Der Sohn des dreifachen Formel 1-Champions Nelson Piquet verfügt bereits über Testerfahrung in der Formel 1, durfte im Februar in Jerez einen B·A·R-Honda steuern. Bei den Weißen wird er auch am 15. und 16. Dezember wieder ins Lenkrad greifen - und zwar wieder im spanischen Jerez. Dieser Test könnte für den 20jährigen von großer Bedeutung sein - wenn man dem brasilianischen Medienwald Glauben schenkt. Die Zeitung Folha de S. Paulo berichtet, dass sich Piquet Jr. bei dem Zweitagestest für das dritte Auto von B·A·R-Honda empfehlen könnte.

Bei dem Team, das nach der Komplettübernahme durch den japanischen Automobilgiganten im kommenden Jahr höchstwahrscheinlich als "Honda F1 Team" antreten wird, sind derzeit nur die beiden Einsatzpiloten Jenson Button und Rubens Barrichello gesetzt. Der dritte Wagen ist noch nicht vergeben - nach dem Absturz auf Platz 6 der Konstrukteurs-WM darf B·A·R diesen 2006 wieder an den Grand Prix-Freitagen zum Einsatz bringen. Der langjährige B·A·R-Tester Anthony Davidson gilt zwar als chancenreicher Kandidat - der Brite soll aber auch als Einsatzpilot bei dem neuen Aguri-Honda-Team vorgesehen sein - diesem fehlt allerdings immer noch eine Klärung in Sachen Chassis.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video