Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Formel 1: Sir Frank Williams aus Krankenhaus entlassen

Gute Nachrichten für die Formel 1: Frank Williams ist nach einem neuntägigen Spital-Aufenthalt wieder zuhause und befindet sich auf dem Weg der Besserung.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Motorsport-Magazin.com - Am 15. Dezember erreicht die Formel-1-Welt eine besorgniserregende Nachricht. Williams-Teamgründer Sir Frank Williams wurde in Großbritannien in ein Krankenhaus eingeliefert. Nach neun Tagen kam am gestrigen Heiligabend die Entwarnung: Die Teamchef-Legende durfte das Krankenhaus wieder verlassen.

Sir Frank Williams auf dem Weg der Besserung

"Wir freuen uns, mitteilen zu dürfen, dass Sir Frank aus dem Krankenhaus entlassen wurde und sich zuhause auf dem Weg der Besserung befindet", meldete das Williams-Team auf Twitter am Heiligabend. "Die Familie Williams bedankt sich bei allen für ihre Unterstützung während dieser schwierigen Zeit und wünscht allen Frohe Weihnachten und ein Frohes neues Jahr", heißt es in der Mitteilung weiter."

Warum Frank Williams das Krankenhaus hatte aufsuchen müssen, ist nicht bekannt. Bei seiner Einlieferung betonte die Familie, dass der Gesundheitszustand des 78-Jährigen Privatsache sei.

Sir Frank Williams war seit 1966 als Teamchef für das Formel-1-Teams von Williams tätig. In den letzten Jahren war Williams, der seit 1986 querschnittsgelähmt im Rollstuhl sitzt, aber nicht mehr im operativen Geschäft tätig. Seine Tochter Claire Williams übernahm diesen Part. Seit September befindet sich das Team nicht mehr im Familienbesitz sondern wird vom US-Unternehmen Dorilton Capital geführt.