Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Formel 1, Deutschland: Nürburgring erlaubt 20.000 Zuschauer

Beim Formel-1-Rennen auf dem Nürburgring dürfen 20.000 Zuschauer kommen. Der Ticketverkauf für den Eifel GP 2020 startet in die erste Phase.
von Christian Menath

Motorsport-Magazin.com - Gute Nachrichten für die Formel-1-Fans in Deutschland: Wie der Nürburgring mitteilte, dürfen zum Großen Preis der Eifel am 11. Oktober 2020 bis zu 20.000 Zuschauer live an der Strecke dabei sein. Damit wird - wie bei vielen Großveranstaltungen derzeit - rund ein Fünftel der Maximalkapazität ausgenutzt.

Der Eifel GP wird erst das dritte Rennen in der Formel-1-Saison 2020, das vor Zuschauern auf den Tribünen stattfinden darf. Knapp 3.000 Fans waren beim Auftritt in Mugello an der Strecke, in Russland werden am kommenden Wochenende mehr als 30.000 Fans erwartet.

Lange musste der Nürburgring über die Durchführung vor Fans zittern, die Kreisverwaltung Ahrweiler genehmigte nun die Veranstaltung. Allerdings werden nicht alle Tickets sofort zum Kauf angeboten: Um auf möglicherweise steigende Infektionszahlen reagieren zu können, gehen die Tickets peu à peu in den Verkauf.

Im ersten Schritt werden insgesamt 5.000 Tickets auf den Tribünen T3 (Start und Ziel), T4a (Mercedes-Tribüne) und T5b (Ford-Kurve) angeboten. Während Start- und Ziel und Mercedes-Tribüne zu den teuersten Kategorien am Nürburgring zählen, fällt die Tribüne in der Ford-Kurve in die preiswerteste Kategorie. Das Wochenendticket kostet 199 Euro.

Weitere Tribünenplätze werden - sofern es die Fallzahlen der Corona-Infizierten erlauben - nach Abstimmung zwischen Nürburgring und den Behörden später zum Kauf angeboten.

24 Stunden Nürburgring mit 10.000 Zuschauern

Die Formel 1 wird nicht die erste Zuschauerveranstaltung am Nürburgring seit dem Ausbruch der Coronapandemie: Schon beim Oldtimer Grand Prix, der DTM und beim ADAC GT Masters waren Fans auf den Tribünen. Beim 24 Stunden Rennen am kommenden Wochenende ist die Grand-Prix-Strecke für 10.000 Besucher geöffnet.

Für die Durchführung ist ein strenges Gesundheits- und Hygienekonzept nötig. Der Ticketverkauf findet ausschließlich online statt und ist nur personalisiert und platzgenau möglich. Dadurch wird eine vollumfängliche Kontaktnachverfolgung gewährleistet. Die buchbaren Plätze verfügen über entsprechenden Abstand zueinander, maximal vier Personen dürfen zusammen sitzen. Auf dem Weg zu den Sitzplätzen gilt Maskenpflicht.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com Plus