Motorsport-Magzain.com Plus
Formel 1

Formel 1 Ungarn, Russell verrät: Kein Mercedes-Cockpit 2021

George Russell wird in der Formel-1-Saison 2021 definitiv bei Williams bleiben. Damit bestätigte der Brite in Ungarn indirekt Valtteri Bottas bei Mercedes.
von Jonas Fehling

Motorsport-Magazin.com - George Russell wird auch in der Formel-1-Saison 2021 für Williams starten. Das bestätigte der britische Mercedes-Junior in der offiziellen FIA-Pressekonferenz vor dem Ungarn Grand Prix am Donnerstag. „Ich werde 2021 bei Williams bleiben“, sagte Russell eindeutig.

Update 14:39 Uhr: Auch Nicholas Latifi bleibt 2021 bei Williams. Das bestätigte das Team nur wenige Minuten nach der Pressekonferenz mit den Fahrern via Twitter.

Valtteri Bottas vor Verlängerung mit Mercedes

Damit kommt es nicht zu einem Wechsel des Formel-2-Champions von 2018 zu Mercedes. Heißt im Umkehrschluss: An den Gerüchten dieser Woche, wonach Valtteri Bottas’ Zukunft bei Mercedes schon fixiert seien soll, könnte sehr wohl etwas dran sein.

Ohnehin hatte Daimler-Chef Ola Källenius schon in Österreich in diversen TV-Interviews davon gesprochen, mit dem Finnen - genauso wie mit Lewis Hamilton - verlängern zu wollen. Da lag der Fokus jedoch noch auf einer möglichen Perspektive für Sebastian Vettel bei den Weltmeistern von Mercedes.

George Russell: War immer ein Dreijahresvertrag

Ein Wechsel Russells ins Top-Team ist damit nun auch vom Tisch. Ohnehin war das nie sonderlich wahrscheinlich, unterschrieb Russell bei Williams einen Dreijahresvertrag für 2019 bis 2021. Das hatte zuletzt Teamchefin Claire Williams betont, nun bestätigte Russell dieses Faktum. „Exakt“, sagte Russell in Ungarn. „Ich bleibe also 2021, um auf letztes Jahr und das, was aus diesem wird, aufzubauen.“

Formel 1, Ferrari & Red Bull: Befreiungsschlag in Ungarn?: (10:11 Min.)

Potenziell hätte Mercedes den Briten von Motorenkunde Williams loseisen können. Dass dies nicht geschah, stört Russell nicht. „Nein, ich bin überhaupt nicht enttäuscht von Mercedes. Sie konnten da nicht mehr machen“, sagte der Brite mit Blick auf seinen gültigen Vertrag. Und, weil Claire Williams ihn unbedingt halten wollte. „Sie war sehr bestimmt in ihrer Entscheidung, mich nicht gehen zu lassen“, sagte Russell.

Claire Williams sprach Machtwort: Russell muss Vertrag erfüllen

Auch davon sei er nicht enttäuscht - auch wenn Williams noch im Vorjahr mehrfach davon gesprochen hatte, ihrem Nachwuchspiloten im Zweifel keine Steine in den Karriereweg zu legen. Inzwischen hat Williams in der Formel 1 jedoch den Anschluss wiedergefunden. Es liegt nahe, dass sich der Fokus deshalb verändert hat. Ein hoch talentierter Pilot wie Russell ist für Williams gerade jetzt Gold wert.

Enttäuscht von Williams ist der Brite allerdings ebenso wenig. Immerhin habe er diesen Vertrag unterschreiben. Russell: „Diese Entscheidung muss ich akzeptieren, weil ich einen Vertrag mit Williams habe. Ich bin dieses und nächstes Jahr bei Williams, schauen wir, was das bringt.“


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magzain.com Plus