Formel 1

Formel 1, Baku 2019: Das Wetter für das Rennen in Aserbaidschan

Die Formel 1 kommt für das erste Stadtrennen 2019 nach Baku. Aserbaidschan empfängt die Königsklasse mit viel Sonne und noch mehr Wind. Der Wetterbericht.
von Florian Becker

Motorsport-Magazin.com - Nach drei Überseerennen nähert sich die Formel 1 mit dem Rennen in Aserbaidschan wieder langsam Europa an. Der Grand Prix in Baku verspricht auch 2019 wieder viel Action. Dafür sorgt dem Wetterbericht nach allerdings allein das anspruchsvolle Layout des Baku City Circuit.

Für die drei Veranstaltungstage in der am Kaspischen Meer gelegenen Hauptstadt Aserbaidschans sagen die Meteorologen nahezu perfekte Bedingungen vorher. Bei milden Temperaturen gibt es Sonnenschein soweit das Auge reicht. Einziges Salz in der Suppe sind starke Windböen.

Formel-1-Wetter in Baku: Starker Wind am Kaspischen Meer

Freitag: Die ersten beiden Trainings werden am Freitag noch von der einen oder anderen Wolke belagert. Es soll aber überwiegend sonnig bleiben. Die Höchsttemperaturen liegen zur Mittagszeit bei rund 16 Grad Celsius. Aus südlicher Richtung weht eine mäßige Brise mit Geschwindigkeiten von rund 20 km/h. Regenwahrscheinlichkeit? Fehlanzeige.

Samstag: Der Samstag präsentiert sich noch sonniger. Das 3. Freie Training sowie das Qualifying gehen bei rund 15 Grad Celsius Außentemperatur über die Bühne. Von Regen ist erneut keine Spur, dafür nimmt der Wind noch einmal um gute 10 km/h zu. Aus Süden werden Böen von bis zu 30 km/h erwartet.

Sonntag: Am Rennsonntag wird es noch einmal geringfügig wärmer. Das Thermometer klettert bis 18 Grad Celsius, außerdem soll wieder den gesamten Tag über die Sonne scheinen. Der Wind vom Meer nimmt mit Böen von bis zu 34 km/h noch einmal zu.


Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video