Formel 1

Formel 1: Fernando Alonso tauscht Auto mit NASCAR-Champ Johnson

Fährt Fernando Alonso in Zukunft NASCAR? Nach seinem letzten Formel-1-Rennen in Abu Dhabi tauscht der McLaren-Pilot schonmal für einen Showrun Cockpits.
von Jonas Fehling

Motorsport-Magazin.com - Wie geht die Motorsport-Karriere von Fernando Alonso weiter? Der zweifache Formel-1-Weltmeister verabschiedet sich bekanntlich Ende 2018 mindestens vorläufig aus der Königsklasse. Für 2019 hat Alonso inzwischen ein Vollzeit-Engagement in der IndyCar ausgeschlossen, wird aber in jedem Fall noch die Superseason der WEC mit Toyota abschließen.

Und dann? Vielleicht ja NASCAR! Jedenfalls ist jetzt ein erster Ausflug in das entsprechende Rennauto anberaumt. Wie aus Tweets aller Beteiligten am Freitag hervorgeht, wird Alonso genau einen Tag nach dem Formel-1-Saisonfinale 2018 in Abu Dhabi für einen Showrun die Cockpits mit dem siebenfachen NASCAR-Champion Jimmie Johnson tauschen.

Am Montag, den 26. November sitzt auf dem nicht weit entfernten Bahrain International Circuit in Sakhir also der Spanier im NASCAR-Chevrolet mit der #48. Johnson, dessen Saison ebenfalls kurz zuvor in Homestead endet, wird stattdessen im F1-McLaren MCL33 platznehmen.

Ob irgendeine Verbindung zu konkreten NASCAR-Ambitionen Alonsos besteht ist nach derzeitigem Stand völlig unklar. Zuletzt hatte Alonso für 2019 angekündigt, insgesamt kürzer treten zu wollen. Einzelne Events seien aber denkbar, auch in IndyCar oder NASCAR. Bevor er seine genauen Pläne verraten könne, seien noch diverse Details mit Partnern und Sponsoren zu klären.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter