Formel 1

Formel 1 2019: Hockenheim-Absage, für Nürburgring geht Zeit aus

Die Formel 1 wird 2019 kein Rennen auf dem Hockenheimring austragen. Das bestätigte nun ein Sprecher. Damit bleibt für den Deutschland GP nur eine Hoffnung.
von Jonas Fehling

Motorsport-Magazin.com - Keine Formel-1-Verlängerung für das Rennen auf dem Hockenheimring: Gut drei Wochen vor dem Deutschland GP 2018 hat der Marketingchef des Hockenheimrings jetzt das Aus des Kurses für eine mögliche Austragung des Grand Prix' auch 2019 bestätigt.

"Wir arbeiten natürlich jetzt schon daran, die Formel 1 dann im Jahr 2020 zurückzuholen", sagte Jörn Teske der Bild-Zeitung. Begründung für die gescheiterten Verhandlungen für die kommende Saison: "In diesem Jahr lagen die Vorstellungen bis zuletzt auseinander und wir konnten noch kein gemeinsames, tragfähiges Modell finden. Umso mehr freuen wir uns jetzt auf das Rennen in diesem Jahr."

Für alle Formel-1-Fans hierzulande eine schlechte Nachricht, wenngleich kein großer Unterschied zur Situation in den vergangenen Jahren. Nach dem Aus des Nürburgring nach dem Grand Prix 2013 fuhr die Formel 1 bis dato ohnehin schon nur alle zwei Jahre in Deutschland, nämlich in Hockenheim, das stets seinen Part des ursprünglich angedachten Wechselspiels mit der Eifel-Strecke erfüllte.

Der Ausfall des Rennens 2019 in Hockenheim ist somit kein Rückschritt, sondern lediglich kein Fortschritt. Möglich ist allerdings noch immer, dass die Formel 1 2019 trotzdem nach Deutschland kommen könnte. Der Nürburgring steht seit Monaten wieder in entsprechenden Gesprächen, wie Motorsport-Magazin.com Anfang des Jahres berichtete. Diese Option steht allerdings auf äußerst wackeligen Beinen.

Nürburgring: Brauchen Entscheidung bis Hockenheim 2018

Einer neuen Wasserstandsmeldung vom Ring auf Nachfrage unserer Redaktion zufolge liegen diverse seitens des Nürburgrings vorgeschlagene Modelle (entweder Nürburgring als reiner Vermieter oder geteilte Risiken/Kosten) auf dem Tisch. Man warte aktuell seit einigen Wochen auf eine Rückmeldung seitens Liberty Media. Dabei drängt aktuell die Zeit massiv. "Für 2019 wird es auf jeden Fall mit jeden Tag schwieriger", heißt es aus der Eifel.

Hintergrund: Nicht nur Nordschleife, sondern auch GP-Kurs sind auch ohne die F1 gut ausgebucht (2018 etwa durch 50 Publikumsveranstaltungen an 38 Wochenenden), entsprechend füllt sich der Terminkalender auch für 2019 rasant. Bis zur Austragung des Deutschland GP 2018 in Hockenheim müsse Klarheit herrschen. Bleiben also nur mehr drei Wochen. Alle von der F1 abhängen würde am Nürburgring jedenfalls nicht. Zwar sei die Königsklasse aus Imagegründen natürlich willkommen, doch komme der Ring wirtschaftlich auch ohne F1 aus.

Offiziell aus von F1-Seite bestätigt ist das Hockenheim-Aus für 2019 noch nicht, einen Rennkalender für die kommende Saison haben FIA und Liberty Media noch nicht vorgelegt.

Formel 1 2018: Brachialer Sound in Hockenheim (Deutschland GP): (07:47 Min.)


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter