Formel 1

Malaysia GP ab 2018 nicht mehr im F1-Kalender

Der Malaysia GP findet in diesem Jahr zum letzten Mal statt. Ab 2018 wird es kein Rennen mehr in Sepang geben.
von Philipp Schajer

Motorsport-Magazin.com - Der Große Preis von Malaysia war 1999 der Auftakt zur Asien-Expansion der Formel 1, nun ist seine Zeit jedoch abgelaufen. Wie die Formel 1 offiziell mitteilte, wird es im Oktober 2017 zum letzten Mal ein Rennen in Malaysia geben, danach wird die Königsklasse nicht mehr in das Heimatland von Mercedes-Titelsponsor Petronas zurückkehren.

Bereits seit geraumer Zeit gab es Spekulationen, die Königsklasse könnte sich aus wirtschaftlichen Gründen aus Malaysia zurückziehen. Die Entscheidung sei gemeinsam von der Formel 1 und dem Sepang International Circuit getroffen worden, heißt es nun in dem offiziellen Statement.

Monsunregen: Das Markenzeichen des Malaysia GP - Foto: Sutton

"Es ist immer traurig, sich von einem Mitglied der Formel-1-Familie zu verabschieden", sagt Sean Bratches, kommerzieller Geschäftsführer der Formel 1. "Die malaysischen Fans haben über fast zwei Jahrzehnte bewiesen, dass sie zu den leidenschaftlichsten Unterstützern zählen, die es in diesem Sport gibt."

Die bisherigen 18 Rennen in Malaysia waren oftmals von monsunartigen Regenfällen geprägt, mit dem Höhepunkt 2009, als das Rennen abgebrochen werden musste. Mit vier Siegen ist Sebastian Vettel Rekordsieger in Sepang, gefolgt von Michael Schumacher und Fernando Alonso, die jeweils drei Mal gewannen.

Formel-1-Kalender 2018 mit 21 Rennen

Trotz des Wegfalls des Malaysia GP wird es 2018 ein Rennen mehr als in dieser Saison geben, insgesamt stehen laut Bratches 21 Grands Prix auf dem Programm. Grund dafür ist die Rückkehr des Deutschland GP nach einjähriger Pause, zudem feiert die Formel 1 ein Comeback in Frankreich, wo man zum letzten Mal 2008 fuhr.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter