Formel 1 - Live-Ticker: F1-Testfahrten Barcelona II - Tag 3

Sebastian Vettel mit absoluter Bestzeit

Heute geht's in die vorletzte Runde der letzten Testfahrten vor Saisonbeginn. Motorsport-Magazin.com ist live vor Ort und versorgt euch im Ticker mit allen News
von


Top-Facts aus Barcelona

  • Sebastian Vettel mit Ausrutscher und absoluter Bestzeit
  • Ferrari mit Mammut-Programm über 156 Runden
  • Vandoorne rollt zweimal aus, McLaren verzichtet auf Motorwechsel
  • Getriebeprobleme bei Kvyat stoppen Toro Rosso
  • Ocon mit beeindruckender Performance

18:05 Uhr
Endstand des siebten Testtages

Pos.FahrerTeamZeitReifenRunden
1.Sebastian VettelFerrari1:19.024Ultrasoft156
2.Lewis HamiltonMercedes1:19.352Ultrasoft52
3.Esteban OconForce India1:20.161Ultrasoft137
4.Daniil KvyatToro Rosso1:20.416Supersoft94
5.Kevin MagnussenHaas1:20.504Ultrasoft119
6.Daniel RicciardoRed Bull1:20.824Soft128
7.Stoffel VandoorneMcLaren1:21.348Ultrasoft48
8.Valtteri BottasMercedes1:21.819Soft95
9.Pascal WehrleinSauber1:22.347Ultrasoft44
10.Jolyon PalmerRenault1:22.418Soft53
11.Marcus EricssonSauber1:23.330Soft88
12.Felipe MassaWilliams1:24.443Medium80
13.Lance StrollWilliams1:24.863Soft85

18:00 Uhr
Schluss für heute!
Nichts mehr passiert in den Schlussminuten des siebten Testtages. Sebastian Vettel markiert mit 1:19.024 Minuten also die bisher schnellste mit den 2017er Boliden gefahrene Zeit. Mit 156 Umläufen war er zudem der fleißigste Pilot am heutigen Tag. Läuft bei Ferrari..

17:58 Uhr
Wehrlein macht Feierabend
Sauber-Neuling Pascal Wehrlein beendet seinen Tag. Nach dem dritten Arbeitstag in der Saison 2017 ist der Mercedes-Junior definitiv in der neuen Saison angekommen.

17:55 Uhr
Vettel fährt nochmal
Nur noch fünf Minuten an diesem Donnerstag in Barcelona. Vettel ist noch einmal auf der Strecke. Kann beziehungsweise will er die 1:19-Minuten-Marke knacken?

17:49 Uhr
Ocon ist zurück
Der Defekt am VJM10 scheint kein allzu großer gewesen zu sein. Ocon ist wieder zurück auf der Strecke. 134 Runden hat schon auf der Uhr.

17:40 Uhr
KMAG knackt die 100
Kevin Magnussen hat mit seinem Haas VF-17 soeben die 100-Runden-Marke geknackt. Vettel war übrigens nicht auf einem Quali-Run. Seine Rundenzeiten mit dem Supersoft bewegten sich im Bereich von 1:25 Minuten.

17:31 Uhr
Ocon in Problemen
Force-India-Neuzugang Esteban Ocon liegt seit dem Vormittag auf einem starken dritten Platz. Soeben war er jedoch in langsamer Fahrt zurück auf dem Weg an die Box.

17:22 Uhr
Täglich grüßt das Murmeltier
Strecke, Box, Garage. Strecke, Box, Garage. So sieht das bei Renault aus, wenn getestet wird.

17:18 Uhr
Vettel auf Supersoft
Der seit dem Vormittag an der Spitze liegende Vettel ist nun auf Supersoft-Reifen zurück auf der Strecke. Wird es wieder ein Quali-Run?

17:13 Uhr
Jeder Gang macht schlank...
Während die meisten Teams nur bequem aus der Garage oder vom Kommandostand filmen, machen sich die Jungs aus Woking sogar die Mühe und gehen raus an die Strecke. Vielen Dank Williams, für diesen schönen Clip.

17:00 Uhr
Zwischenstand nach sieben Stunden

Pos.FahrerTeamZeitReifenRunden
1.Sebastian VettelFerrari1:19.024Ultrasoft128
2.Lewis HamiltonMercedes1:19.352Ultrasoft52
3.Esteban OconForce India1:20.161Ultrasoft121
4.Daniil KvyatToro Rosso1:20.416Supersoft77
5.Kevin MagnussenHaas1:20.504Ultrasoft80
6.Daniel RicciardoRed Bull1:20.824Soft106
7.Stoffel VandoorneMcLaren1:21.348Ultrasoft44
8.Valtteri BottasMercedes1:22.038Soft64
9.Pascal WehrleinSauber1:22.347Ultrasoft33
10.Jolyon PalmerRenault1:22.418Soft53
11.Marcus EricssonSauber1:23.330Soft88
12.Lance StrollWilliams1:24.863Soft85
13.Felipe MassaWilliams1:25.080Soft51

16:53 Uhr
Massa, Bottas & Wehrlein raus
Kaum grün, schon sind Massa und Botttas wieder auf der Strecke. Pascal Wehrlein gesellt sich dazu. Vor der Unterbrechung war viel Fahrbetrieb, die ein oder andere Rennsimulation könnte unterbrochen werden sein. Das macht die Analysen später nicht einfacher.

16:50 Uhr
Renault zurück
Der in T10 gestrandete Renault ist soeben auf dem Abschleppwagen am Media Center vorbeigefahren. Das heißt: Strecke frei, es geht wieder los.

16:43 Uhr
Läuft nicht
Bei Renault geht heute nicht viel zusammen, gerade Palmer hat enormes Pech in dieser Woche. Schon gestern kam er am Nachmittag kaum zum Fahren.

16:41 Uhr
ROT
Nächste Unterbrechung. Jolyon Palmer steht.

16:35 Uhr
Mercedes dreistellig
Der Silberpfeil läuft auch heute problemlos. Inzwischen hat Valtteri Bottas für das Team die 100er Marke geknackt.

16:26 Uhr
Wehrlein steigert sich weiter
Pascal Wehrlein kommt offenbar immer besser zurecht. Inzwischen drückte er seine persönliche Bestzeit auf 1:22.473 Minuten.

16:21 Uhr
Ocon vs. Vettel
Zumindest auf der Jagd nach dem Fleißkärtchen liefern sich Sebastian Vettel und Esteban Ocon ein heißes Duell. Beide haben inzwischen die 100 Runden überschritten.

16:13 Uhr
Persönliche Bestzeit von Wehrlein
Der Deutsche in Sauber-Deinsten verbessert sich auf eine 1:23.048. Im Mittelsektor kam er nicht an seine Bestzeit heran, da geht also noch mehr. Unterdessen liefern sich Red Bull und Ferrari weiterhin ein Fernduell der Rennsimulationen. Ferrari sieht deutlich stärker aus, wenngleich wir die Benzinmengen natürlich nicht kennen.

16:07 Uhr
Vandoorne wieder draußen!
Ja, er fährt noch - oder wieder, je nach dem, wie man es nimmt. Jedenfalls hat Stoffel Vandoorne wieder den Weg auf die Strecke gefunden, sogar mit Flow-Viz-Farbe am Heckflügel. Wenn es hilft...

16:00 Uhr
Zwischenstand nach sechs Stunden

Pos.FahrerTeamZeitReifenRunden
1.Sebastian VettelFerrari1:19.024Ultrasoft102
2.Lewis HamiltonMercedes1:19.352Ultrasoft52
3.Esteban OconForce India1:20.161Ultrasoft 82
4.Daniil KvyatToro Rosso1:20.416Supersoft61
5.Kevin MagnussenHaas1:20.504Ultrasoft60
6.Daniel RicciardoRed Bull1:20.824Soft79
7.Stoffel VandoorneMcLaren1:21.348Ultrasoft33
8.Valtteri BottasMercedes1:21.819Soft36
9.Jolyon PalmerRenault1:22.418Soft33
10.Pascal WehrleinSauber1:23.208Soft12
11.Marcus EricssonSauber1:23.330Soft88
12.Lance StrollWilliams1:24.863Soft85
13.Felipe MassaWilliams1:25.195Soft28

15:54 Uhr
Vettel knackt die 100
Sebastian Vettel hat soeben seine 100. Runde abgespult. Läuft bei den Roten. Wenn sie sich jetzt noch etwas intensiver gegenüber den Medien äußern würden...

15:50 Uhr
Magnussen verbessert sich
Gleich wird es wieder voll auf der Strecke. Magnussen, Vettel, Ocon und Palmer fahren raus. Magnussen verbessert sich auch direkt auf eine 1:20.504. Dabei war er auf Ultrasofts unterwegs. Diese Zeit ist auch die schnellste Haas-Runde der bisherigen Testfahrten.

15:44 Uhr
GRÜN
Die Strecke ist wieder frei, der Toro Rosso geborgen. Die Session geht weiter.

Der Toro Rosso wurde zurückgebracht - Foto: Motorsport-Magazin.com

15:42 Uhr
Handwerker bei Mercedes?
Christian, unser Mann vor Ort, vernimmt aus der Mercedes-Garage Säge-Geräusche. Was da wohl gerade los ist? Baut man da etwa an einer neuen Geheimwaffe?

15:37 Uhr
Offenbar Getriebe
Das Getriebe verhindert anscheinend die Weiterfahrt des Russen. Er steht in Kurve 5.

15:35 Uhr
ROT
Rote Flaggen, die Session ist unterbrochen. Verursacher ist Daniil Kvyat im Toro Rosso.

15:28 Uhr
Kleine Planänderung bei Renault
Eigentlich sollte Nico Hülkenberg am Nachmittag den Renault von Jolyon Palmer übernehmen. Da der Brite aber kaum zum Fahren kam, bekommt er weitere Zeit. Ob Hülkenberg heute noch fährt oder Palmer den ganzen Tag bekommt, bleibt abzuwarten.

15:23 Uhr
Pure Konstanz
Sebastian Vettel und Daniel Ricciardo sind gerade mit volleren Tanks unterwegs. Beide zeigen dabei pure Konstanz. Vettel fuhr drei 1:24.0 in Folge, Ricciardo dreimal hintereinander 1:26.0. Unterdessen ist Kevin Magnussen eine neue persönliche Bestzeit gefahren - 1:20.760 auf Supersofts.

15:20 Uhr
Bluff von Vettel?
Sebastian Vettel wollte uns noch nicht so richtig verraten, was da im letzten Sektor los war. Die Reifen, so Vettel, halten jedenfalls deutlich besser als letztes Jahr. Auch wenn die Ultrasofts am Ende der Runde schon ein bisschen nachlassen. Wir haben aber gehört, dass Vettel vor Start und Ziel kurz vom Gas gegangen sein soll. Das würde alles erklären.

15:13 Uhr
Silberpfeil in Zeitlupe
Die neuen Autos sind ja deutlich schneller, aber auch eine Zeitlupe kann etwas Tolles an sich haben. Wie in diesem Fall bei Valtteri Bottas.

15:00 Uhr
Zwischenstand nach fünf Stunden

Pos.FahrerTeamZeitReifenRunden
1.Sebastian VettelFerrari1:19.024Ultrasoft74
2.Lewis HamiltonMercedes1:19.352Ultrasoft52
3.Esteban OconForce India1:20.161Ultrasoft 69
4.Daniil KvyatToro Rosso1:20.416Supersoft61
5.Daniel RicciardoRed Bull1:20.824Soft54
6.Kevin MagnussenHaas1:20.863Supersoft55
7.Stoffel VandoorneMcLaren1:21.348Ultrasoft33
8.Jolyon PalmerRenault1:22.418Soft33
9.Marcus EricssonSauber1:23.330Soft88
10.Valtteri BottasMercedes1:23.515Soft14
11.Pascal WehrleinSauber1:23.626Soft12
12.Lance StrollWilliams1:24.863Soft85
13.Felipe MassaWilliams1:25.341Soft14

14:51 Uhr
Vettels Ausflug ins Kiesbett
Der SF70H läuft bei den Testfahrten in Barcelona bisher tadellos. Doch die Zeitenjagd fordert auch ihren Tribut. Gestern setzte Räikkönen den Ferrari in die Wand, heute leistete sich Vettel, wenn auch unbeobachtet, einen kleinen Schnitzer. Zur bisher absoluten Bestzeit hat es aber am Vormittag trotzdem gereicht.

Foto: Sutton

14:48 Uhr
Mal was Neues...
Die Teams sind auch in der zweiten Testwoche wieder fleißig damit beschäftigt, kleine Videoclips aus der Boxengasse zu drehen. Die Einstellung von Massas Garagen-Ausfahrt haben wir so bisher noch nicht gesehen...

14:46 Uhr
Kein Motorenwechsel bei McLaren
Der MCL32 ist heute zwar schon zwei Mal ausgerollt, doch McLaren verkündet, dass ein erneuter Wechsel der Power Unit nicht notwendig sei. Ob oder wann Vandoorne heute noch einmal auf die Strecke geht, ist jedoch nicht bekannt.

14:39 Uhr
Verstappen auf dem falschen Dampfer?
Red-Bull-Pilot Max Verstappen hatte am Mittwoch noch geäußert, dass er von keinem Team noch große Zeitensprünge erwartet. Sebastian Vettel schraubte die bei den Testfahrten bisher gefahrene Bestzeit heute Vormittag allerdings noch einmal herunter.

Foto: Sutton

14:32 Uhr
Viel los jetzt auf der Strecke
Mit Ocon, Magnussen, Bottas, Wehrlein und Massa sind momentan einige Autos auf der Strecke. Für drei der Piloten hat der Arbeitstag damit erst begonnen: Sowohl Bottas als auch Massa und Wehrlein haben die Boliden zum Nachmittag von den Teamkollegen übernommen.

14:20 Uhr
Honda und die Elektronik
McLarens Stillstand soll wieder einmal einem Elektronikproblemen an der Honda Power Unit geschuldet sein. Das britisch-japanische Gespann steht bei den Testfahrten für 2017 beinahe schon schlechter da, als in der vergangenen Saison. Star-Pilot Fernando Alonso platzte am Mittwoch angesichts der Probleme schon der Kragen... Teamdirektor Eric Boullier hatte wenige Tage zuvor allerdings noch die Zusammenarbeit zwischen Team und Motorenlieferant bestärkt.

14:10 Uhr
Weiter im Text
Die Rennstrecke ist seit zehn Minuten wieder offen, und mit Daniil Kvyat wagt sich endlich das erste Auto auf die Strecke.

13:32 Uhr
Fun-Vettel schlägt wieder zu
Sebastian Vettel in einer kleinen Runde nach der Vormittagssession. Auf die Frage, was er an seinem Auto am liebsten mag, antwortete er: "Die Farbe!" Ja ja, da ist er wieder, der Scherzkeks.

13:07 Uhr
Bitter für McLaren
32 Runden für Vandoorne - bei McLaren-Honda läuft auch nichts nach plan.

Foto: Sutton

13:00 Uhr
Zwischenstand zur Mittagspause

Pos.FahrerTeamZeitReifenRunden
1.Sebastian VettelFerrari1:19.024Ultrasoft60
2.Lewis HamiltonMercedes1:19.352Ultrasoft52
3.Esteban OconForce India1:20.161Ultrasoft 51
4.Daniil KvyatToro Rosso1:20.416Supersoft34
5.Daniel RicciardoRed Bull1:20.824Soft41
6.Kevin MagnussenHaas1:20.863Supersoft45
7.Stoffel VandoorneMcLaren1:21.348Ultrasoft33
8.Jolyon PalmerRenault1:22.418Soft31
9.Marcus EricssonSauber1:23.330Soft88
10.Lance StrollWilliams1:24.863Soft85

12:57 Uhr
Erneut rot, erneut Vandoorne
Unglaublich, aber wahr. Vandoorne steht schon wieder. Die Session ist erneut unterbrochen. Hamilton verbessert sich indes auf 1:19.352 Minuten auf den Ultrasofts.

12:55 Uhr
Vandoorne wieder auf der Strecke
McLaren-Honda hat Vandoornes MCL32 wieder zum Laufen gebracht. Der Youngster ist unterwegs. Auch Hamilton will es nochmal wissen: persönlich beste Sektoren 1 und 2 für ihn.

12:52 Uhr
Hamilton verbessert sich
Hamilton verbessert auf Supersofts seine persönliche Bestzeit auf 1:20.081 Minuten. Damit liegt er knapp über eine Sekunde hinter Vettel.

12:45 Uhr
Fällt die 1:18er-Marke?
Auf den Ultrasofts hat sich Vettel mittlerweile auf 1:19.024 Minuten verbessert. Damit kratzt ein Pilot erstmalig an der magischen 1:18er-Marke. Ob die heute noch fallen wird?

12:33 Uhr
Was sagt die Vettel-Zeit?
Vettels Zeit auf Soft zuvor war beeindruckender als die eben gefahrene Runde auf Ultrasoft. Leider wissen wir nicht, was im letzten Sektor war. In der Mittagspause spricht Vettel aber - zum einzigen Mal beim zweiten Test - zu den Medien. Wir sind gespannt. Leider haben wir von Pirelli noch keine verlässlichen Delta-Werte, also wie groß der Unterschied zwischen Soft und Ultrasoft in der Theorie ist.

12:31 Uhr
Neue Vettel-Bestzeit!
Vettel ist heiß: Auf Ultrasofts setzt der Ferrari-Pilot die neue Tagesbestzeit. 1:19.164 für Vettel. Sektoren 1 und 2 mit absoluter Bestzeit, im letzten Sektor lässt er etwas liegen. Anschließend geht es sofort zurück in die Box. War das schon die Qualifying-Simulation?

12:30 Uhr
Back on track
Den Teams hat die Rot-Phase kurz vor der Mittagspause gar nicht geschmeckt. Bei 19,2 Grad- Luft und 22,4 Grad Asphalttemperatur herrschen perfekte Bedingungen. Vettel, Hamilton, Magnussen, Kvyat und Ericsson sind sofort wieder draußen.

12:27 Uhr
McLaren kommt zurück - Grün
Endlich! Der McLaren MCL32 - natürlich gut abgedeckt, damit die Konkurrenz die Technik-Kniffe nicht erkennen kann - ist auf dem Transporter zurückgekommen. Hoffentlich hat McLaren eine Flatrate mit dem lokalen Abschleppunternehmen abgeschlossen. Egal, jetzt geht's endlich weiter, Grün!

12:24 Uhr
Noch immer Rot
Obwohl Vandoorne beim Rausfahren aus der Boxengasse stehen blieb, wird der McLaren nicht zurückgeschoben. Er steht vielleicht 200 Meter hinter der Boxenausfahrt, wird aber auf einen Abschleppwagen gehoben. Da wäre zurückschieben billiger und schneller gewesen. Zumal die McLaren-Garage aufgrund der WM-Position des Vorjahres auch recht weit hinten in der Boxengasse ist.

12:20 Uhr
Bitter für McLaren
Das ist natürlich eine weitere ganz bittere Pillte für McLaren-Honda. Nach der Alonso-PK von gestern hat McLaren die Medienrunde heute Nachmittag mit Teamchef Eric Boullier und Motorenchef Yusuke Hasegawa abgesagt. Vandoorne wird aber sprechen. Aktuell steht er bei 30 Runden - ob da noch was draufkommt?

12:17 Uhr
Rote Flagge
Stoffel Vandoornes MCL32 steht, die Session wurde unterbrochen. Und das kurz vor der Mittagspause. Vandoorne kam gerade aus der Box.

12:09 Uhr
Vettel-Show
Jetzt will er's aber endgültig wissen, der gute Seb. Mit 1:19.341 Minuten ist er denkbar knapp an Bottas' Spitzenzeit dran. Ocon verbessert sich indes auch, diesmal mit Ultrasofts.

12:00 Uhr
Zwischenstand nach drei Stunden

Pos.FahrerTeamZeitReifenRunden
1.Sebastian VettelFerrari1:19.341Soft46
2.Esteban OconForce India1:20.523Supersoft41
3.Lewis HamiltonMercedes1:20.686Supersoft43
4.Daniel RicciardoRed Bull1:20.824Soft28
5.Kevin MagnussenHaas1:21.129Soft36
6.Stoffel VandoorneMcLaren1:21.671Ultrasoft27
7.Jolyon PalmerRenault1:22.418Soft31
8.Marcus EricssonSauber1:24.085Soft65
9.Lance StrollWilliams1:24.863Soft77
10.Daniil KvyatToro Rosso1:26.529Supersoft21

11:54 Uhr
Boom! Ocon auf P2
Esteban Ocon verbessert sich auf Supersofts auf P2. Der junge Franzose hat heute einen Lauf. Währenddessen fliegt Vettel wieder über die Strecke. Er verbessert seine Zeit zwar nicht, aber fährt auf dem weichen Reifen auf schwindelerregend hohem Niveau.

11:44 Uhr
Vettel mit Megazeit auf P1
Das ist mal eine Ansage. Vettel setzt sich mit einer Paradezeit von 1:19.341 Minuten auf P1 - und das auf weichen Reifen, wohlgemerkt. Da kommt noch einiges.

Foto: Sutton

11:35 Uhr
Boullier und Hasegawa sagen Media Session ab
Es wird ernst zwischen McLaren und Honda. Wie das Team bekanntgegeben hat, wird die für heute geplante Media Session mit Eric Boullier und Yusuke Hasegawa abgesagt. Wir denken uns unseren Teil.

11:25 Uhr
Magnussen auf P3
Kevin Magnussen gast an. Auf dem weichen Reifen schiebt er sich vor auf Platz drei, lediglich drei Zehntel hinter Ricciardo. Auch Ocon hat sich nach vorn gekämpft. Vettel mittlerweile nur auf P5

11:00 Uhr
Zwischenstand nach zwei Stunden

Pos.FahrerTeamZeitReifenRunden
1.Lewis HamiltonMercedes1:20.626Supersoft36
2.Daniel RicciardoRed Bull1:20.824Soft16
3.Sebastian VettelFerrari1:21.615Medium34
4.Stoffel VandoorneMcLaren1:22.055Supersoft19
5.Kevin MagnussenRenault1:22.427Medium22
6.Esteban OconForce India1:22.967Medium28
7.Jolyon PalmerRenault1:23.497Soft31
8.Marcus EricssonSauber1:24.085Soft30
9.Lance StrollWilliams1:25.887Soft50
10.Daniil KvyatToro Rosso1:26.546Supersoft21

10:50 Uhr
Alle Fahrer mit Zeit
Mittlerweile haben alle Fahrer zumindest eine gezeitete Runde auf dem Konto.

10:44 Uhr
Ricciardo rückt Hamilton auf die Pelle
Mit einer Zeit von 1:20.824 Minuten liegt Ricciardo mittlerweile nur knapp zwei Zehntel hinter Hamilton. Der Brite fuhr seine schnellste Runde allerdings auf einer härteren Mischung als Ricciardo.

10:42 Uhr
Vier Fahrer auf der Strecke
Derzeit drehen vier Fahrer ihre Runden: Hamilton, Ricciardo, Ocon und Stroll. Mega erster Sektor des Australiers, da geht was!

10:32 Uhr
Hamilton back on track
Silberpfeil-Pilot Lewis Hamilton ist erneut auf der Strecke. Der Brite ist mit senien bisher gefahrenen 24 Runden der fleißigste Fahrer auf der Strecke.

10:28 Uhr
Vettel legt nach
Sebastian Vettel verbessert seine persönliche Bestzeit, liegt aber immer noch knapp hinter Ricciardo auf P3. Randnotiz: Die Zeit ist der Deutsche auf dem Medium-Reifen gefahren.

Foto: Sutton

10:23 Uhr
Happy birthday, Pastor!
Ex-Williams und -Lotus-Pilot Pastor Maldonado feiert heute seinen 32. Geburtstag. Happy birthday, Pastor! Wir vermissen dich!

10:21 Uhr
Ricciardo schiebt sich vor auf P2
Mittlerweile hat auch Red Bull-Mann Daniel Ricciardo einige Runden auf dem Konto und setzt sich gleich auf P2. Mit 1:21.550 auf den weichen Reifen liegt er eine knappe Sekunde hinter der bisherigen Bestzeit.

10:17 Uhr
McLaren und die Parkkralle
Hier noch eine Aufnahme der Parkkralle an Vandoornes MCL32.

Foto: Sutton

10:00 Uhr
Zwischenstand nach einer Stunde

Pos.FahrerTeamZeitReifenRunden
1.Lewis HamiltonMercedes1:20.686Supersoft24
2.Sebastian VettelFerrari1:21.846Soft16
3.Esteban OconForce India1:22.967Medium15
4.Stoffel VandoorneMcLaren1:23.298Soft9
5.Marcus EricssonSauber1:25.793Medium16
6.Lance StrollWilliams1:25.887Soft20
7.Daniil KvyatToro Rosso1:26.546Supersoft9

09:55 Uhr
Renault unentschlossen
Jolyon Palmer war jetzt schon einige Male draußen, kam aber immer wieder zurück an die Box. Noch keine gezeitete Runde für den französischen Rennstall.

09:50 Uhr
Ocon solide
Auf dem härteren Medium-Reifen präsentiert sich Force India-Neuzugang Esteban Ocon passabel. Ihm fehlt gerade einmal eine Sekunde auf Sebastian Vettel auf P2, der seine schnellste Runden auf den weichen Reifen gefahren ist.

09:46 Uhr
Stroll fährt (noch)
Mittlerweile sammelt auch Williams-Rookie Lance Stroll seine ersten Runden, genauso wie Esteban Ocon.

09:26 Uhr
Hamilton gast ordentlich an
Der Silberpfeil-Pilot verbessert seine Zeit kontinuierlich und ist jetzt schon bei einer 1:20.626 Minuten. Sebastian Vettel hatte währenddessen einen kurzen Run auf den weichen Schlappen. Er liegt knapp 1,2 Sekunden hinter Hamilton, Kvyat im Toro Rosso auf den Supersofts auf Platz drei.

09:24 Uhr
McLaren mit Parkkralle
Stoffel Vandoornes Ausfahrt mit einem Meßinstrument, das stark an eine Parkkralle erinnert. Langsamer geht's sowieso nicht mehr.

09:20 Uhr
Installationsrunden, check!
Mittlerweile hat jedes Team zumindest eine Installationsrunde gedreht. Das bedeutet natürlich auch, dass es Ferrari geschafft hat, den ramponierten SF70H von gestern auf Vordermann zu bringen.

09:14 Uhr
Hamilton mit erster gezeiteter Runde
Lewis Hamilton auf der Strecke und setzt auf den Supersofts gleich einmal eine beeindruckende Zeit: 1:20.686 Minuten.

09:00 Uhr
Uuuund, Action!
Los geht's und gleich mal eine Änderung. Sauber startet nicht wie angekündigt mit Pascal Wehrlein in den Tag, sondern mit Marcus Ericsson.

08:50 Uhr
Hier kommt die Sonne
Scheint ein schöner Tag zu werden in Barcelona. Die Redaktion in München ist neidisch!

08:45 Uhr
Größenwahnsinnige LKW-Fahrer
Heute durfte unser Redakteur vor Ort einer selten dummen Aktion eines LKW-Fahrers beiwohnen. Der Herr entschied sich dazu, mit seinem langen Sattelschlepper in die engste Gasse eines Dorfes zu biegen, durch das wir durch mussten, um an die Strecke zu kommen. Dadurch blockte der verzweifelte LKW-Fahrer den Verkehr, was uns 20 Minuten Zeit kostete und einen Renault seinen Scheinwerfer. Der Tag kann ab jetzt nur gut werden.

Foto: Motorsport-Magazin.com

08:40 Uhr
Zusammenfassung von gestern
Bottas mit Rekordzeit, Massa wieder bärenstark, Räikkönen mit seltsamem Meßinstrumentarium und Abflug. Gestern war einiges geboten bei den Testfahrten in Barcelona. Hier eine Zusammenfassung des Tages:

08:37 Uhr
Alonso stocksauer
Wo Eric Boullier immer noch sachlich und professionell argumentiert, platzt bei Fernando Alonso der Kragen. Was der Spanier gegen Motorenpartner Honda hat und vieles mehr könnt ihr hier nachlesen:

08:32 Uhr
Testplan für den Donnerstag
Hier für euch die Übersicht, wer heute und morgen testen wird.

Testfahrten Barcelona II: 07. März - 10. März 2017

Team 07. März 08. März 09. März 10. März
Mercedes Lewis Hamilton /
Valtteri Bottas
Valtteri Bottas /
Lewis Hamilton
Lewis Hamilton /
Valtteri Bottas
Valtteri Bottas /
Lewis Hamilton
Red Bull Daniel Ricciardo Max Verstappen Daniel Ricciardo Max Verstappen
Ferrari Sebastian Vettel Kimi Räikkönen Sebastian Vettel Kimi Räikkönen
Force India Esteban Ocon Sergio Perez Esteban Ocon Sergio Perez
Williams Felipe Massa Felipe Massa /
Lance Stroll
Lance Stroll /
Felipe Massa
Lance Stroll
McLaren Stoffel Vandoorne Fernando Alonso Stoffel Vandoorne Fernando Alonso
Toro Rosso Daniil Kvyat Carlos Sainz Daniil Kvyat Carlos Sainz
Haas Kevin Magnussen Romain Grosjean Kevin Magnussen Romain Grosjean
Renault Jolyon Palmer /
Nico Hülkenberg
Nico Hülkenberg /
Jolyon Palmer
Jolyon Palmer /
Nico Hülkenberg
Nico Hülkenberg /
Jolyon Palmer
Sauber Pascal Wehrlein /
Marcus Ericsson
Pascal Wehrlein /
Marcus Ericsson
Marcus Ericsson/
Pascal Wehrlein
Marcus Ericsson/
Pascal Wehrlein

08:30 Uhr
Guten Morgen allseits!
Ein actionreicher Tag mit einer neuen 2017er-Bestzeit von Valtteri Bottas und einem Abflug von Kimi Räikkönen ist vorbei. Heute ist der vorletzte Testtag - wir halten euch wie immer stets auf dem laufenden mit brandheißen News und Updates direkt aus Barcelona. Viel Spaß!


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter