Formel 1

Michael Schumacher verliert mit Hörmann weiteren Partner

Michael Schumacher ist ab sofort nicht mehr Markenbotschafter der Firma Hörmann. Damit verliert der Rekordweltmeister einen weiteren Partner.
von Philipp Schajer

Motorsport-Magazin.com - Michael Schumachers schwerer Ski-Unfall liegt mittlerweile mehr als drei Jahre zurück. Über den Gesundheitszustand des Rekordweltmeisters, der mit seiner Familie zurückgezogen in einem Haus am Genfer See lebt, gibt es nur noch selten offizielle Informationen. Dafür ist nun bekanntgeworden, dass die Zusammenarbeit zwischen Schumacher und einem seiner langjährigen Partner beendet wurde.

Wir haben im gegenseitigen Einvernehmen die Partnerschaft mit Michael Schumacher aufgelöst, pflegen aber weiterhin einen freundschaftlichen Kontakt
Hörmann

Es handelt sich dabei um Hörmann, europäischer Marktführer bei der Herstellung von Türen und Toren. "Wir haben im gegenseitigen Einvernehmen die Partnerschaft mit Michael Schumacher aufgelöst, pflegen aber weiterhin einen freundschaftlichen Kontakt", teilte das Unternehmen auf Anfrage von Motorsport-Magazin.com mit, wollte darüber hinaus jedoch keine weiteren Informationen zur Verfügung stellen.

Die Partnerschaft zwischen Hörmann und Schumacher wurde im November 2012 bekanntgegeben, wobei der Kerpener als Markenbotschafter für das Unternehmen gewonnen wurde. Im Zuge dieser Rolle trat Schumacher in Werbungen und Reklamen auf. Schumacher war der erste Prominente überhaupt, der von Hörmann als Werbebotschafter engagiert wurde.

Michael Schumacher hat Geburtstag: (00:26 Min.)

Weitere Partner trennen sich von Schumacher

Hörmann dürfte allerdings nicht der einzige Partner sein, der kürzlich die Zusammenarbeit mit Schumacher beendet hat. Gleiches gilt laut Informationen von Maquina do Esporte, einer brasilianischen Zeitschrift für Sportmarketing, auch für den Schweizer Hersteller von Luxusuhren Audemars Piguet. Eine Anfrage von Motorsport-Magazin.com an das Unternehmen blieb bislang unbeantwortet, allerdings scheint Audemars Piguet wie Hörmann nicht mehr auf Schumachers offizieller Webseite unter "Partner und Freunde" auf.

Michael Schumacher ist Markenbotschafter von Rosbacher - Foto: Rosbacher

Bereits im Dezember 2014, knapp ein Jahr nach Schumachers Ski-Unfall, hatten sich mit den Modefirmen Navyboot und Jet Set zwei Partner von Schumacher abgewendet. Anders verhält es sich hingegen beim Mineralwasserhersteller Rosbacher, der die Kooperation mit Schumacher entgegen anderslautender Medienberichte im Sommer 2014 nicht aufkündigte und gegenüber Motorsport-Magazin.com erklärte, dass Schumacher weiterhin Markenbotschafter sei, man aber nicht mehr mit ihm werben werde.

Nach wie vor ein wichtiger Partner Michael Schumachers ist die Deutsche Vermögensberatung (DVAG). Die Zusammenarbeit zwischen dem Finanzbetrieb und Schumacher besteht bereits seit 1996 und wurde mittlerweile auch auf Schumachers Sohn Mick ausgeweitet, der zuletzt in der ADAC Formel 4 seine ersten Erfahrungen im Rennsport sammelte.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter