Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Das Selbstvertrauen ist da - Boullier: Räikkönen und Lotus werden 2013 besser

Lotus-Teamchef Eric Boullier ist überzeugt, Kimi Räikkönen wird 2013 noch besser sein und das Team wird ebenfalls zulegen.
von Falko Schoklitsch

Motorsport-Magazin.com - Nachdem er Kimi Räikkönen ein weiteres Jahr an sein Lotus-Team binden konnte, geht Teamchef Eric Boullier davon aus, dass der Finne 2013 nur noch stärker sein wird. Räikkönen war dieses Jahr nach zwei Jahren Auszeit wieder in die Formel 1 eingestiegen und Boullier musste zugeben, dass es ein bisschen gedauert hatte, bevor er wieder voll im Rhythmus war. In der kommenden Saison erwartet der Teamchef seinen Piloten aber von Anfang an in Bestform. "Ich bin mehr als glücklich, dass er bleibt, denn es ist immer ein gewisses Risiko, wenn jemand zurück in die Formel 1 kommt", sagte er.

Wir glauben, nächstes Jahr wird es mehr Punkte geben, denn wir haben die Lernphase diese Saison durchgemacht
Eric Boullier

Boullier musste allerdings betonen, dass Räikkönen nicht so lange zur neuerlichen Eingewöhnung brauchte, wie es von außen vielleicht gewirkt haben mag. "Wir glauben, nächstes Jahr wird es mehr Punkte geben, denn wir haben die Lernphase diese Saison durchgemacht. Wir haben ihm das Auto und die Möglichkeit gegeben, sich zu entwickeln und wir freuen uns, dass er bleiben will. Ich denke, er war recht schnell bei der Pace und hat definitiv nie sein Talent oder seinen Speed verloren. Es ging darum, dass er das Format des Rennwochenendes versteht und was beim Fahren alles verlangt wird", erklärte Boullier.

Ein klarer Blick

Vor allem die Rennintelligenz Räikkönens findet der Teamchef bemerkenswert, immerhin hat er in diesem Jahr jede Rennrunde beendet. "Wie er weiß, wo er auf der Strecke ist, das ist unglaublich. Er weiß, er kann seine eigene Strategie machen oder der Strategie des Teams helfen, indem er eigene Entscheidungen trifft. Ich muss sagen, er hat einen klaren Blick darauf, was er vom Rennen braucht." Da Lotus in diesem Jahr ebenfalls ein Leistungssprung gelungen ist, rechnete Boullier damit, dass es 2013 nun für Räikkönen und das Team vorwärts gehen wird.

Das Team ist bereit für Kimi
Eric Boullier

"Das Team selbst, ist, wie ich immer sage, aus sehr kompetenten Leuten zusammengesetzt. Die Truppe in Enstone ist strukturell recht gut organisiert und alles ist vorhanden. Und am wichtigsten ist jetzt, sie können sich auf Kimi verlassen. Das hat ihnen das Selbstvertrauen zurückgegeben und sie werden weiter pushen. Das ist alles Teil davon, dass im Team wieder Selbstvertrauen vorhanden ist. Wenn man Ergebnisse liefern will, muss man allen die Werkzeuge in die Hand geben, die sie dafür brauchen. Das Team ist bereit für Kimi", sagte Boullier Autosport.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com Plus