Formel 1

Tut was gegen Maldonado! - Perez: Maldonado könnte jemanden verletzen

Sergio Perez war außer sich vor Wut nach der Kollision mit Pastor Maldonado und ließ seinem Ärger freien Lauf. Maldonado habe keinen Respekt und sei gefährlich.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Für Sergio Perez war der Große Preis von Großbritannien schon in der 13. Runde beendet. Der Sauber-Pilot fiel nach einer Kollision mit Pastor Maldonado aus, während der Williams-Rivale die Fahrt fortsetzen konnte. Maldonado und der Mexikaner berührten sich in der Brooklands-Kurve und rasselten dabei ineinander. Anschließend war Perez außer sich vor Wut. "Er respektiert die anderen Fahrer nicht", polterte er. "Ich verstehe nicht, warum er so fährt und ich hoffe, dass die Stewards etwas tun. Es ist nicht das erste Mal, dass er mein Wochenende beschädigt hat. Dieser Typ wird nie etwas lernen, wenn sie nichts dagegen tun."

Die Renn-Kommissare kündigten noch während des Rennens an, den Vorfall danach zu untersuchen. Maldonado könnte also eine Strafe für seine Aktion blühen. "Er könnte jemanden verletzen", so Perez weiter über seinen Unfall-Kontrahenten. "Jeder macht sich wegen ihm Sorgen. Er ist ein Fahrer ohne Respekt und das betrifft nicht nur mich, sondern auch andere Fahrer."


Weitere Inhalte:
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video