Formel 1

Bis Sommer warten - Zukunft: Perez braucht Bedenkzeit

Mit seinem Podestplatz in Malaysia sind die Aktien von Sergio Perez in schwindelerregende Höhen geschnellt. Vorerst hält sich der Mexikaner aber zurück.
von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Sergio Perez und Ferrari, Ferrari und Sergio Perez. Die Gerüchteköche mögen sich zuletzt auf andere Kandidaten wie Mark Webber und Paul di Resta als Ersatz für Felipe Massa eingeschossen haben, doch der Mexikaner bleibt auch weiterhin im Dunstkreis der Scuderia.

Er selbst ließ sich in Barcelona alle Optionen offen. "Die nächsten fünf bis sechs Rennen werden sehr wichtig für meine Zukunft", sagte er. "Das Team und ich sind sehr motiviert und wir wollen uns sehr gut schlagen." Bis zur Sommerpause sei es Zeit, sich auf das Rennfahren zu konzentrieren. "Dann kommt unvermeidlich die Zeit, um nachzudenken, wie es mit meiner Karriere in Zukunft weitergeht."

Der kurzfristigen Zukunft auf dem Circuit de Catalunya sieht Perez optimistisch entgegen. "Unser Auto ist jetzt recht anders, warten wir ab, wie es sich bei diesen Bedingungen verhält. Ich bin jedenfalls zuversichtlich, dass es gut funktioniert." Ein genaues Bild des Kräfteverhältnisses hat aber auch Perez nicht. "Wir wissen nicht, wo wir stehen. Barcelona wird der Gradmesser dafür."


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video