Formel 1

Mehr Zeit zur Vorbereitung - Hamilton stört Bahrain-Verschiebung nicht

Lewis Hamilton sieht die Verschiebung des Bahrain GP als Gelegenheit für McLaren, noch ein wenig auf die Konkurrenz aufzuholen.
von Falko Schoklitsch

Motorsport-Magazin.com - Lewis Hamilton erklärte nach der Verschiebung des Bahrain GP am Montagabend, dass er deswegen nicht unbedingt böse ist. Denn nach einer bislang nicht immer einfachen Saisonvorbereitung bei McLaren gibt es nun mehr Zeit, um das Auto bis zum neuen Saisonbeginn am 27. März in Melbourne auszusortieren. "Wir versuchen zu verstehen, wie das Auto, die Reifen und die ganzen Systeme zusammenarbeiten. Wir sind noch nicht in der Position, wie Webber 140 Runden an einem Tag zu fahren", erklärte der Brite.

Daher ist bei McLaren noch einiges zu tun, auch wenn es mittlerweile den einen oder anderen Fortschritt gab. "Ich bin nicht zu unglücklich, dass die Weltmeisterschaft erst in Australien startet, denn das gibt uns mehr Zeit. Wir müssen etwas aufholen und haben nicht viel Zeit, bis die Saison startet", meinte Hamilton.


Weitere Inhalte:
Formel 1 Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video