Formel 1

Zufriedenstellende Fortschritte - FIA inspiziert indischen GP-Kurs

Nach einer Besichtigungstour Charlie Whitings an der Baustelle für die Rennstrecke des Indien GP gaben sich die Rennveranstalter zuversichtlich.
von Falko Schoklitsch

Motorsport-Magazin.com - FIA-Renndirektor Charlie Whiting hat am Sonntag eine weitere Inspektion der im Bau befindlichen Rennstrecke für den Indien Grand Prix hinter sich gebracht und sich im Anschluss zufrieden gezeigt. Das Rennen steht am 30. Oktober im Rennkalender und am 15. März soll mit der Verlegung des Asphalts begonnen werden. Whiting war von den bisherigen Fortschritten an der Baustelle erfreut und konnte sich überzeugen, dass für den Grand Prix alles im Plan ist.

Aktuell wird der Fahrbahnuntergrund verlegt und die Auslaufzonen nähern sich der Fertigstellung. Zudem wird an den Service-Wegen rund um die Anlage gearbeitet. Sameer Gaur, der Managing Direktor des Rennveranstalters JPSI, sagte: "Die Fortschritte seit Charlies letztem Besuch waren recht groß und alle von uns, inklusive Mr. Whiting, sind sehr zufrieden damit, wie es im Moment aussieht. Wir freuen uns auf den ersten Indien GP. Die JPSI Formel-1-Strecke wird vorzeitig fertig sein." Die letzte Inspektion Whitings ist für den 30. Juni angesetzt.


Formel 1 Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video