Formel 1

Yamamoto muss zuschauen - Klien fährt in Brasilien für HRT

Das Hispania Racing Team wechselt vor dem Rennen in Brasilien abermals die Fahrer: Christian Klien ersetzt Sakon Yamamoto.
von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Der Österreicher Christian Klien bestreitet beim vorletzten Saisonrennen in Brasilien seinen zweiten Grand Prix des Jahres. Der HRT-Ersatzpilot sprang bereits in Singapur für Sakon Yamamoto ein, der offiziell eine Lebensmittelvergiftung hatte, tatsächlich aber mit seinen Sponsorenzahlungen im Rückstand war. Für den neuerlichen Fahrerwechsel gab das Team bislang keine Begründung ab.

"Ich bin gespannt, zum dritten Mal in Brasilien zu fahren, wo ich immer gute Ergebnisse erzielt habe", freut sich Klien. "Ich bin sehr glücklich, dass ich eine zweite Chance erhalte und ich hoffe, dass wir ein gutes Wochenende mit positiven Ergebnissen haben werden."

Gutes Ergebnis bestätigen

Teamchef Colin Kolles möchte auf dem Ergebnis des Japan GP aufbauen, wo Bruno Senna und Yamamoto das beste Teamergebnis der noch jungen Geschichte einfuhren. "Es wird ein interessantes Rennen für beide Fahrer und wir hoffen, dass wir wieder ein gutes Wochenende haben werden", sagte Kolles.

Senna bestreitet in Sao Paulo sein erstes Heimrennen. "Ich bin noch nie mit einem richtigen Rennauto in Interlagos gefahren, aber ich kenne die Strecke", so der Brasilianer. "Es wird ein besonderes Wochenende für mich und hoffentlich kann ich mein bestes Saisonergebnis erzielen!"


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video