Motorsport-Magazin.com Plus
DTM

Christian Klien: DTM-Gaststarts 2021 mit McLaren statt Mercedes

Markenwechsel beim jungen Team JP Motorsport und Ex-Formel-1-Fahrer Christian Klien für die DTM-Gaststarts. Offene Worte des Teamchefs zur Entscheidung.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Das junge Team JP Motorsport hat nun offiziell mehrere Gaststarts in der DTM-Saison 2021 verkündet, wie Einsatzfahrer Christian Klien in der vergangenen Woche bereits durchklingen ließ. Allerdings nimmt die Mannschaft aus Erkelenz einen Markenwechsel vor: Geplant sind nun drei Veranstaltungen mit einem McLaren 720S GT3 anstelle des Mercedes-AMG GT3, der zunächst zum Einsatz kommen sollte.

Der frühere Formel-1-Fahrer Klien ergänzt das DTM-Starterfeld an drei Rennwochenenden: in Zolder (06.-08. August), auf dem Nürburgring (20.-22. August) sowie in Assen (17.-19. September). Klien kennt das Team und seine schwarz-goldenen Rennwagen bereits aus der International GT Open, in der der Österreicher 2020 antrat. 2021 teilt sich Klien den McLaren mit Patryk Krupinski in der internationalen GT3-Meisterschaft.

Die DTM-Gaststarts 2021 sollen nur ein Vorgeschmack sein für JP Motorsport. Für die Saison 2022 plant der Rennstall von CEO und Fahrer in Personalunion, Patryk Krupinski, den vollständigen Einstieg mit McLaren in die deutsche Traditionsserie, die nach den Ausstiegen von Audi und BM auf ein GT3-Reglement setzt.

Krupinski spricht von immenser Benachteiligung

Krupinski nahm bei der Begründung des Markenwechsels von Mercedes-AMG zu McLaren kein Blatt vor den Mund: "Der Mercedes-AMG ist an sich ein gutes, robustes Produkt. Die deutlich stärkere Werksunterstützung anderen Teams in der DTM gegenüber stellt aber eine immense Benachteiligung dar, wodurch Spitzenergebnisse für uns in weite Ferne rücken. Von McLaren erwarten wir als Partner dagegen sehr viel und sind sicher, mit unserem Paket und einer guten Zusammenarbeit einigen Etablierten ordentlich einheizen zu können!"

Klien, der zwischen 2004 und 2010 bei 49 Formel-1-Rennen an den Start ging, bevor er sich dem GT- und Prototypensport zuwandte: "Ich freue mich wahnsinnig auf die herausfordernde Saison, die uns bevorsteht! Die DTM-Läufe werden das absolute Highlight für mich dieses Jahr. Dort können wir uns mit den besten Teams und Fahrern im GT3-Rennsport messen und zeigen, wozu wir imstande sind."

Grafik des McLaren 720S GT3 von JP Motorsport - Foto: JP Motorsport

Weitere Inhalte: