Formel 1 / Blog

De la Rosa und Toyota - Gerücht - HRT arbeitet an der Zukunft

Viele Gerüchte umranken das Hispania Racing Team. Neben der Verpflichtung von Pedro de la Rosa wird auch mal wieder über Toyota spekuliert.
von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Bernie Ecclestone bezeichnete die neuen Teams wie HRT und Virgin Racing als peinlich. Solche "Krüppel" benötige die Formel 1 nicht. Bei Hispania nahm man diese neuerliche Kritik gelassen auf. Man werde weiter arbeiten und nicht die Aussagen eines jeden kommentieren, hieß es.

Am Dienstag gab das Team eine technische Partnerschaft mit Williams bekannt. Für mindestens zwei Jahre bezieht HRT das Getriebe vom ehemaligen Weltmeisterteam. Schon bald werde man weitere Neuigkeiten für 2011 bekannt geben. Noch immer schwebt ein Kauf des 2010er Toyota in der Luft, wo bei nicht klar ist, wie HRT das notwendige Budget aufbringen soll.

Gut möglich, dass zu den Neuigkeiten auch ein Vertrag mit dem Spanier Pedro de la Rosa zählt. Der Spanier bestätigte im letzten Monat, dass er mit Teambesitzer Jose Ramon Carabantes in Kontakt stehe. Laut brasilianischen Medien soll der Deal sogar so gut wie eingetütet sein.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video