Formel 1

Alonso als Verfolger - 3. Training - Vettel mit Bestzeit und Nasendefekt

Sebastian Vettel erzielte die Bestzeit des 3. Freien Trainings. Auf seiner letzten Runde überstand er eine Schrecksekunde.
von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Red Bull bleibt das schnellste Team in Silverstone. Sebastian Vettel und Mark Webber fuhren die schnellsten Runden des 3. Trainings auf dem umgebauten Kurs. Vettel setzte sich mit 0,034 Sekunden gegen seinen australischen Teamkollegen durch. Bei seinem letzten Run überstand Vettel eine Schrecksekunde: Beim Anbremsen klappte die Fahrzeugnase des Red Bull urplötzlich nach unten. Vettel konnte einen Abflug verhindern und rollte langsam an die Box zurück.

Hinter den Red Bull nahm Fernando Alonso die Verfolgerposition ein. Er hatte anderthalb Zehntel Rückstand auf die Bestzeit des Deutschen. Nico Rosberg, Felipe Massa und Robert Kubica komplettierten die Top-6. Rosbergs Teamkollege Michael Schumacher landete auf dem achten Platz. Dazwischen reihte sich der beste McLaren-Pilot Lewis Hamilton ein.

McLaren baute für den Rest des Wochenendes das Auto um. Statt des neuen Aero-Pakets mit dem angeblasenen Diffusor setzt McLaren wieder auf das alte Paket. Trotzdem lag der Silberpfeil sehr unruhig, Hamilton und Jenson Button waren mehrmals neben der Strecke anzutreffen. Der amtierende Weltmeister Button landete am Ende auf dem 12. Platz.

Wieder einmal technische Probleme gab es bei den neuen Teams. Jarno Trulli wurde abermals von Hydraulikproblemen heimgesucht, Timo Glock fuhr im Notprogramm an die Box zurück, weil sein Virgin kein Gas mehr annahm.


Weitere Inhalte:
Formel 1 Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video