Formel 3 EM

Mick Schumacher: Pole Position zum Auftakt in Spielberg

Mick Schumacher eilt zu seiner dritten Pole in Folge in der Formel-3-Europameisterschaft. Beim Sieg in Österreich winkt die Führung in der Gesamtwertung.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Mick Schumacher ist nicht mehr zu bremsen! Der Prema-Pilot sicherte sich zum Qualifying für das erste Rennen der Formel-3-Europameisterschaft in Spielberg die Pole Position. Damit hat sich der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher die beste Ausganglage für das erste von drei Rennen an diesem Wochenende gesichert.

Schumacher geht damit zum dritten Mal in Folge von der Pole ins Rennen und zum fünften Mal in der laufenden Saison. Vor zwei Wochen auf dem Nürburgring hatte er eine Doppel-Pole erzielt und alle drei Rennen in der Eifel gewonnen. Gut für Mick: Titelgegner Dan Ticktum kam in Spielberg nicht über Platz sechs im Qualifying hinaus.

"Wir hatten uns die Reifen für das Ende des Qualifyings aufgespart und sowohl ich als auch das Team haben denke ich einen guten Job gemacht", sagte Schumacher. "Das Auto war sehr gut zu fahren, was meine Aufgabe leichter gemacht hat. Dass es seit Spa-Francorchamps bei mir so gut läuft, darüber freue ich mich natürlich sehr und ich tue alles dafür, dass es so weitergeht."

Schumacher drehte die schnellste Runde aller 23 Nachwuchsfahrer in 1:23.640 Minuten. Sein Vorsprung auf den Zweitplatzierten und Prema-Teamkollege Robert Shwartzman betrug 0,247 Sekunden. Starke Vorstellung des italienischen Rennstalls: Mit Marcus Armstrong holte Prema die vorderen drei Positionen im Zeittraining am Freitagabend.

Gewinnt Schumacher das Samstags-Rennen auf dem Red Bull Ring (11:25 Uhr), übernimmt er zum ersten Mal die Führung in der Meisterschaft. Aktuell hat er drei Punkte Rückstand auf Red-Bull-Junior Ticktum, der die Gesamtwertung mit 264 Zählern anführt. Schumacher hatte sich schon in den beiden Trainings stark präsentiert und sich beide Male die Bestzeit gesichert.

Gelingt Mick nach dem Dreifach-Sieg am Nürburgring ein weiterer Coup? Statistisch ist der Red Bull Ring wie geschaffen für dicke Ausbeuten: 2013 erzielte Raffaele Marciello für Prema einen Dreifach-Sieg, 2015 gewann Felix Rosenqvist für Prema alle drei Rennen. 2016 war Formel-1-Fahrer Lance Stroll mit zwei Siegen für Prema an der Reihe. Im vergangenen Jahr holte Alonso-Nachfolger Lando Norris für Carlin zwei Siege aus drei Rennen.

Formel 3 EM Spielberg: Der Zeitplan

Datum Uhrzeit Session
Freitag, 21.09. 13:05 Freies Training 1&2
Freitag, 21.09. 17:35 Qualifying 1
Samstag, 22.09. 11:25 Rennen 1
Samstag, 22.09. 15:15 Qualifying 2&3
Sonntag, 23.09. 11:25 Rennen 2
Sonntag, 23.09. 16:00 Rennen 3

Weitere Inhalte:
nach 29 von 30 Rennen
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter