Motorsport-Magazin.com Plus
Exklusiv
DTM

DTM-Coup steht bevor! Wer fährt den vierten Abt-Audi?

Der DTM steht ein völlig überraschender Fahrer-Coup bevor. Exklusiv: Abt Sportsline soll in Hockenheim und am Norisring mit einem vierten Audi starten.
von Robert Seiwert & Arno Wester

Motorsport-Magazin.com - Das DTM-Team Abt Sportsline ist bekanntermaßen immer für eine Überraschung gut. Die Äbte planen nach Informationen von Motorsport-Magazin.com einen Coup, den bislang niemand auf der Rechnung hatte! Die erfolgreiche Mannschaft aus Kempten soll bei den letzten beiden Rennwochenenden der DTM-Saison 2021 in Hockenheim (01.-03. Oktober) und auf dem Norisring (08.-10. Oktober) einen vierten Audi R8 LMS GT3 ins Feld führen.

Ob dabei ein prominenter und erfolgreicher Fahrer oder ein GT-Profi eine Rolle spielt, ist nicht bekannt. Auf Anfrage beim Team sagte ein Abt-Sprecher: "Wir kommunizieren erst dann etwas, wenn es auch News zu vermelden gibt." Nach Motorsport-Magazin.com-Informationen sind angeblich noch nicht sämtliche Details in trockenen Tüchern und noch final zu klären.

Fakt ist, dass dann ein vierter Audi R8 LMS GT3 herbeigeschafft werden müsste, weil die Teilnahme von Titelanwärter Kelvin van der Linde, Mike Rockenfeller und Sophia Flörsch als sicher gilt.

Wichtig ist auch zu wissen, dass dieser Audi R8 als Gaststarter, egal wer ihn pilotiert, auch an beiden Events mit insgesamt vier Rennen statt nur einer Veranstaltung teilnehmen muss, was die DTM-Dachorganisation ITR gegenüber Motorsport-Magazin.com bestätigt hat.

Geheimnis soll bald gelüftet werden

Spätestens im Laufe der kommenden Woche soll das Geheimnis gelüftet werden, weil in Hockenheim ein Test über die Bühne gehen soll, bevor die DTM Anfang Oktober zu den Saisonrennen Nummer 13 und 14 ins badische Motodrom reist.

Schwer vorstellbar ist, dass der mögliche 'Überflieger' keinen Stallgeruch oder auch Audi-Bezug hat. Womit auch das vierte Auto ins Spiel kommt, das sicher bei Audi Sport customer racing in Neuburg an der Donau steht. Dabei ist es wohl völlig egal, ob es sich um einen Testträger oder einen neuen R8 LMS handelt. Die Verantwortlichen in der Marketingabteilung dürften sich wohl auch über den geplanten Coup freuen.

Wer den vierten Abt-Audi nicht pilotieren wird

Zwei Protagonisten, die Motorsport-Magazin.com für möglich gehalten hätte, können von der Spekulations-Liste gestrichen werden: Der zweimalige DTM-Meister Mattias Ekström erklärte auf unsere Anfrage hin, dass er definitiv nicht in Hockenheim und Nürnberg auftauchen werde. Das Management des dreifachen DTM-Champions Rene Rast erteilte ebenfalls eine Absage, "weil Rast nicht in den Titelkampf eingreifen soll".

Es darf also mit Spannung darauf gewartet werden, was wohl in den nächsten Tagen kommuniziert wird.


Weitere Inhalte: