Motorsport-Magazin.com Plus
DTM

DTM wechselt überraschend Reifenpartner: Michelin statt Hankook

Das kommt überraschend: Die DTM setzt in der Saison 2021 auf Michelin als Partner für alle GT3-Autos. Hankook nach zehn Jahren offenbar raus.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Reifen-Hammer in der DTM! Ab der bevorstehenden Saison 2021 löst Michelin den bisherigen und langjährigen Reifenpartner Hankook ab. Die Koreaner hatten in der vergangenen Saison ihr zehnjähriges Jubiläum in der Tourenwagenserie gefeiert.

Der Wechsel des Reifenpartners kommt durchaus überraschend, denn: Hankook hatte seinen Vertrag 2019 während der inzwischen beendeten Class-1-Ära um fünf Jahre bis einschließlich der Saison 2023 verlängert. Jetzt folgt schon 2021 der Reifenhersteller aus Frankreich beim Debüt der Serie mit dem GT3-Reglement.

Vertrag über ein Jahr geschlossen

Eine Vereinbarung mit Michelin als exklusivem Reifenausstatter für alle Teams wurde laut Angaben der DTM-Dachorganisation ITR in der vergangenen Woche beschlossen. Laut Michelin handelt es sich um einen Vertrag mit der Laufzeit von einem Jahr. Michelin liefere neben den Reifen auch weitere Services für die DTM.

Laut Angaben der ITR stehen beim ersten DTM-Rennwochenende in Monza (18.-20. Juni 2021) für jedes Fahrzeug maximal fünf neue Slick-Reifensätze für Freie Trainings, Qualifyings und die beiden Rennen zur Verfügung. Ab dem zweiten Event gibt es pro Auto jeweils nur drei Sätze. Dann dürfen jedoch für die Freien Trainings zwei ausgewählte Slick-Reifensätze der vorangegangenen Veranstaltungen genutzt werden. Regenreifen sind nicht limitiert.

Michelin ist aktuell auch Reifenpartner der Formel E. Die Elektro-Rennserie wechselt mit der Einführung der neuen Gen3-Autos ab 2022/23 allerdings zu Hankook.

Berger: Michelin-Performance nicht zu toppen

DTM-Chef Gerhard Berger in der Pressemitteilung: "Jeder Rennfahrer wird bestätigen: Die konstant hohe Performance der Michelin-Reifen über die gesamte Renndauer hinweg ist nicht zu toppen. Aus Fahrer- und Teamsicht also beste Voraussetzungen, die man sich nur wünschen kann."

Michelin stattet unter anderem beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring seit vielen Jahren unterschiedliche GT3-Teams mit Reifen aus. Hankook hat durch sein Engagement als Partner der Creventic 24H Series ebenfalls Rennreifen für GT3-Fahrzeuge im Angebot. Die Koreaner starten dieses Jahr auf der Nürburgring-Nordschleife als Partner des Lamborghini-Teams FFF Racing in der Topklasse.

"Michelin freut sich sehr über die Zusammenarbeit mit der DTM", sagt Julien Vial, Customer Racing Director von Michelin. "Es ist eine wahrhaft internationale Serie mit Weltklasse-Fahrern und renommierten Fahrzeug-Marken." Die ersten offiziellen Testfahrten zur DTM-Saison 2021 steigen am 07./08. April auf dem Hockenheimring und im Anschluss auf dem Lausitzring (04.-06. Mai).


Weitere Inhalte: