Motorsport-Magazin.com Plus
DTM

DTM Live-Ticker Nürburgring: Ergebnisse und Tabellen zum Rennen

Die DTM gastiert zum zweiten Mal in dieser Saison auf dem Nürburgring. Alle News, Ergebnisse und Infos zu den Rennen auf der Sprint-Variante in der Eifel.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Sonntag, 20. September

Die besten Bilder vom DTM-Wochenende
Die schönsten Schnappschüsse vom zweiten DTM-Wochenende auf dem Nürburgring in einer Bildergalerie gesammelt.

Das 2. Rennen am Nürburgring in der Zusammenfassung
Die Highlights vom zweiten DTM-Rennen auf der Sprint-Variante des Nürburgrings. So kam Nico Müller zu seinem fünften Sieg in dieser DTM-Saison.

DTM 2020 Nürburgring: Sonntagsrennen als Zusammenfassung: (03:24 Min.)

DTM 2020: Fahrer-Meisterschaft nach 12/18 Rennen (Top-5)

Position Fahrer Hersteller Punkte
1 Nico Müller Audi 242
2 Robin Frijns Audi 224
3 Rene Rast Audi 195
4 Sheldon Van der Linde Audi 88
5 Loic Duval Audi 87

DTM 2020: Hersteller-Meisterschaft nach 12/18 Rennen

Position Hersteller Punkte
1 Audi 827
2 BMW 356

14:45 Uhr
Rennen 2: Nico Müller siegt am Nürburgring
Nico Müller sammelt am Nürburgring seinen fünften Saisonsieg. Mit fast zwölf Sekunden Vorsprung war Müller wieder einmal in einer eigenen Liga unterwegs. Das Sieges-Manöver setzte der Schweizer in der siebten Runde gegen Pole-Setter Robin Frijns, der das Rennen auf der zweiten Position beendete.

Rene Rast komplettierte das Podium auf der dritten Position. Sheldon Van der Linde platzierte sich als bester BMW-Pilot auf Rang 4, dahinter folgte Marco Wittmann in den Top-5. Ferdinand Habsburg fiel von Startplatz 2 auf sie sechste Position zurück, Mike Rockenfeller wurde Siebter. Timo Glock, Loic Duval und Jonathan Aberdein komplettierten die Top-10.

Keine Punkte gab es hingegen für Harrison Newey, Philipp Eng, Lucas Auer, Fabio Scherer, Jamie Green und Robert Kubica, der mit einem Getriebeschaden in aussichtsreicher Position schon früh zur Aufgabe gezwungen wurde.

13:00 Uhr
Das zweite Rennen Live
Nur eine halbe Stunde trennt uns vom Rennstart zum zweiten DTM-Rennen an diesem Wochenende auf dem Nürburgring. Wie immer kann das Rennen am TV auf Sat 1 und im Internet via Stream auf Ran.de und auf der DTM-Webseite verfolgt werden. Robin Frijns startet von der Pole. Kann er seinen dritten Sieg in Serie einsammeln?

11:00 Uhr
Qualifying 2: Frijns auf Pole
Robin Frijns sichert sich nach zwei Rennsiegen in Serie auch am Sonntag die Pole Position für das zwölfte DTM-Rennen der Saison. Mit insgesamt fünf ersten Startplätzen ist somit Frijns der bisher erfolgreichste Pilot der DTM-Saison wenn es um die Performance auf eine Runde geht. In der Meisterschat hat Frijns dadurch den Rückstand auf Nico Müller auf 11 Zähler reduziert, da der Schweizer nicht über Startplatz 3 hinauskam.

Rang 2 ging stattdessen an den Österreicher Ferdinand Habsburg, der damit die beste Startposition seiner bisherigen DTM-Karriere aufstellte. Platz 4 belegte Rene Rast, dahinter qualifizierten sich Marco Wittmann und Sheldon Van der Linde. Robert Kubica zeigte im vom Privatteam ART eingesetzten BMW eine starke Leistung und qualifizierte sich auf der siebten Position.

Die Top-10 komplettierten Timo Glock, Lucas Auer und Jamie Green, der aber aufgrund einer Startplatzstrafe zurückversetzt wird. Phillipp Eng, Mike Rockenfeller, Harrison Newey (ebenfalls mit einer Startplazstrafe), Loic Duval, Jonathan Aberdein und Fabio Scherer belegten die folgenden Positionen.

10:30 Uhr
Das Qualifying im Live-Stream
Das Qualifying der DTM jetzt Live im Stream.

DTM Livestream Nürburgring 2020: Das 2. Qualifying live: (38:00 Min.)

Samstag, 19. September

16:58 Uhr
Nürburgring-Chaos: Die besten Bilder
Die besten Schnappschüsse des bisherigen DTM-Wochenendes in der Eifel.

DTM 2020: Fahrer-Meisterschaft nach 11/18 Rennen (Top-5)

Position Fahrer Hersteller Punkte
1 Nico Müller Audi 216
2 Robin Frijns Audi 203
3 Rene Rast Audi 180
4 Loic Duval Audi 85
5 Mike Rockenfeller Audi 79

DTM 2020: Hersteller-Meisterschaft nach 11/18 Rennen

Position Hersteller Punkte
1 Audi 755
2 BMW 329

14:52 Uhr
RENNEN 1: Frijns gewinnt
Robin Frijns siegte nach einem turbulenten Rennen auf der Nürburgring-Kurzvariante. Direkt am Start sicherte er sich die Führung von Rene Rast und hielt diese bis ins Ziel. Auch drei Indianapolis-Restarts nach Safety-Car-Phasen konnten den Niederländer nicht in Bedrängnis bringen. Er meisterte alle Restarts und beendete das Rennen vor Rast und Wittmann auf Platz 1.

Nico Müller hatte hingegen Pech. Im Zweikampf mit Marco Wittmann wurde der Schweizer gedreht. Er kämpfte sich aber durch einen Undercut wieder zurück und beendete das Rennen auf der fünften Position.

13:06 Uhr
Pressekonferenz zur DTM-Zukunft
Heute kommt es auch zu einer richtungsweisenden Pressekonferenz der DTM. Für 17.30 Uhr ist ein Pressecall geplant, in welchem Gerhard Berger die Zukunft der DTM verkünden will. Alle Infos erhält ihr selbstverständlich sobald es soweit ist bei uns auf Motorsport-Magazin.com.

13:00 Uhr
DTM Live im Stream und bei Sat 1 im TV
Jeden Augenblick beginnt die TV-Übertragung zum elften Rennen der DTM-Saison auf dem Nürburgring. Verfolgen könnt ihr das Rennen auf Sat 1 im TV oder auf der Webseite von ran.de als auch auf der DTM-Webseite. Dort gibt es auch zahlreiche zusätzliche Infos und Onboard-Kameras.

11:45 Uhr
Qualifying: Theoretische Bestzeiten
Ein kurzer Blick auf die theoretischen Bestzeiten, die sich aus den besten Sektorzeiten ergeben verrät: Auch hier hat Rene Rast die Nase vorne, wenn auch ganz knapp. Auf Rang 2 landet bei den theoretischen Bestzeiten hingegen Nico Müller und nicht Robin Frijns.

Position Fahrer Hersteller Theoretische Bestzeit
1 Rene Rast Audi 1:19.385
2 Nico Müller Audi 1:19.394
3 Robin Frijns Audi 1:19.607
4 Jonathan Aberdein BMW 1:19.782
5 Ferdinand Habsburg Audi 1:19.624
6 Phillipp Eng BMW 1:19.703

11:35 Uhr
Qualifying: Rast auf Pole vor Frijns und Müller
Die Top-3 der diesjährigen DTM-Saison starten auch auf dem Nürburgring von den ersten drei Positionen. Rene Rast sicherte sich die Pole Position auf dem Nürburgring. Platz 2 ging an Robin Frijns vor seinem Abt-Teamkollegen Nico Müller.

Fabio Scherer sorgte wenige Minuten vor Ende des Qualifyings für eine Unterbrechung der Session nachdem er sich in Kurve 1 vertat und im Kiesbett zu stehen kam, aus dem er sich nicht mehr befreien konnte. Die nur drei Minuten auf der Uhr, die nach seinem Abflug noch verblieben nutzte Rast um seine Bestzeit aufzustellen.

Auf den Rängen 4 bis 6 startet ein BMW-Trio. Phillipp Eng sicherte sich die vierte Position, dahinter folgten Jonathan Aberdein und Marco Wittmann. Ferdinand Habsburg geht von Platz 7 aus ins Rennen, dahinter folgen Jamie Green, Fabio Scherer und Timo Glock in den Top-10. Außerhalb der ersten Zehn beendeten Sheldon Van der Linde, Mike Rockenfeller, Loic Duval, Robert Kubica, Lucas Auer und Harrisson Newey das Qualifying.

10:20 Uhr
Qualifying im Live-Stream
Das Qualifying der DTM wird wie immer auf dem YouTube-Kanal der Serie als Live-Stream übertragen. Wer schnappt sich die Pole auf der Nürburgring-Kurzvariante? Startzeit ist 10:40 Uhr.

DTM Livestream Nürburgring 2020: Das 1. Qualifying live: (43:51 Min.)

10:15 Uhr
Der Zeitplan für den Samstag
Herzlich Willkommen im Live-Ticker zum DTM-Samstag auf dem Nürburgring. Neben der DTM stehen heute auch die DTM Trophy, die Tourenwagen Legenden und die Tourenwagen Classic auf dem Programm. Hier der gesamte Zeitplan:

Samstag, 12. September 2020
10:00-10:20 DTM Tourenwagen Classics - Qualifying 2
10:40-11:00 DTM - Qualifying 1
11:20-11:40: Tourenwagen Legenden - Qualifying
12:00-12:20: DTM Trophy - Qualifying 1
13:30-14:50: DTM - Rennen 1
15:15-15:45: DTM Trophy - Rennen 1
16:10-16:30: Tourenwagen Classics - Rennen 1
16:50-17:20: Tourenwagen Legenden - Rennen 1

Freitag, 18. September

18:47 Uhr
Die Bilder vom Freitag
Die besten Schnappschüsse des DTM-Freitags am Nürburgring.

17:01 Uhr
2. Training: Müller-Bestzeit; Rast nach Ölleck auf P5
Nico Müller zeigt, dass er auch auf dem Nürburgring auch die Kurzanbindung im Griff hat. Der Meisterschafts-Führende klassifizierte sich in der zweiten Trainings-Session auf der ersten Position. Mit einer 1:19.943 knackte er außerdem die 1:20er-Marke. Der einzige andere Fahrer, dem dies gelang, war Jamie Green. Der Sieger von FP1 platzierte sich mit einem Rückstand von 0,040 Sekunden auf der zweiten Position.

Die Top-3 wurden von Mike Rockenfeller abgerundet, dessen Rückstand nur sechs Hundertstel betrug. Philipp Eng auf P4 war der bestplatzierten BMW mit einer Rundenzeit von 1:20.029. Rene Rast belegte Platz 5 nachdem er einen Großteil des ersten Trainings aufgrund eines Öllecks am Getriebe verpasst hatte.

Titelaspirant Robin Frijns platzierte sich in der zweiten Trainingssitzung auf der sechsten Position, hinter ihm folgten Fabio Scherer, Marco Wittmann, Ferdinand Habsburg und Loic Duval in den Top-10.

16:20 Uhr
Livestream: Das zweite Training auf dem Nürburgring
In zehn Minuten beginnt die zweite Trainingssession auf dem Nürburgring. BMW hofft auf kleinere Abstände zu den dominanten Audis. Haben sie tatsächlich eine Chance?

DTM Livestream Nürburgring 2020: Das 2. Freie Training live: (42:22 Min.)

16:12 Uhr
DTM am Nürburgring: Alle Sieger seit 2012
Seit 2016 wartet BMW auf einen Sieg am Nürburgring. Dementsprechend Audi-lastig ist auch die Liste der Rennsieger der letzten Jahre in der Eifel bestückt. Hier alle Fahrer, die seit 2012 auf dem Nürburgring erfolgreich waren.

Jahr Sieger Hersteller
2012 Bruno Spengler BMW
2013 Robert Wickens Mercedes
2014 Marco Wittmann BMW
2015 I Maxime Martin BMW
2015 II Miguel Molina Audi
2016 I Marco Wittmann BMW
2016 II Edoardo Mortara Audi
2017 I Lucas Auer Mercedes
2017 II Robert Wickens Mercedes
2018 I René Rast Audi
2018 II René Rast Audi
2019 I René Rast Audi
2019 II Jamie Green Audi
2020 I Nico Müller Audi
2020 II Robin Frijns Audi

16:09 Uhr
Frijns-Attacke: Holländer will Führung im Titelkampf
Die DTM-Meisterschaft könnte in diesem Jahr auf einen teaminternen Zweikampf zwischen Robin Frijns und Nico Müller hinauslaufen. Robin Frijns lässt vor dem zweiten Nürburgring-Wochenende mit einer mutigen Ansage aufhorchen.

14:01 Uhr
Rast-Update: Getriebe-Problem
Wie Audi kurz nach dem Ende des 1. Freien Trainings vermeldete, hinderte ein Getriebe-Problem Rene Rast daran, mehr Runden zu absolvieren. Der zweifache DTM-Champion schaffte nur acht Umläufe auf der Kurvariante des Nürburgrings, ehe er seinen Wagen an der Box abstellen musste. Zum Vergleich: Alle anderen Fahrer absolvierten zwischen 26 und 30 Runden.

13:47 Uhr
1. Training: Green mit Bestzeit, Rast mit technischen Problemen
Jamie Green platziert sich im ersten Freien Training des zweiten DTM-Wochenendes am Nürburgring auf der ersten Position mit einer Zeit von 1:20.052. Hinter ihm folgten zwei BMWs. Sheldon Van der Linde hatte etwas mehr als zwei Zehntel Rückstand, dahinter folgten Marco Wittmann, der ebenfalls eine 1:20.2 zu Buche stehen hatte, und Philipp Eng mit einer halben Sekunde Rückstand.

Die Favoriten mussten sich dahinter einreihen. Robin Frijns belegte die fünfte Position, gefolgt von seinem Teamkollegen und Tabellenführer Nico Müller. Rene Rast belegte die siebte Position. Die weiteren Plätze in den Top-10 belegten Mike Rockenfeller, Jonathan Aberdein und Harrison Newey.

Das Training verlief ohne irgendwelche außergewöhnlichen Zwischenfälle auf der Strecke und das obwohl die windigen Bedingungen das Handling einiger Fahrzeuge auf die Probe stellten. Technische Probleme gab es allerdings am Wagen von Rene Rast, der nach seinem ersten schnellen Outing den Großteil der Trainings-Session an der Box absitzen musste. Was genau an seinem Wagen nicht funktionierte, ist nicht bekannt.

12:53 Uhr
Das 1. Training LIVE
Verfolgt das 1. Freie Training des DTM-Wochenendes jetzt im Live-Stream.

DTM Livestream Nürburgring 2020: Das 1. Freie Training live.: (53:45 Min.)

12:37 Uhr
Zeitplan: Freitag, 18. September 2020
11:20-12:00: DTM Trophy - Freies Training 1
12:15-12:45: Tourenwagen Classics - Freies Training
13:00-13:45: DTM- Freies Training 1
14:05-14:25: Tourenwagen Legenden - Freies Training
14:40-15:20: DTM Trophy - Freies Training 2
15:35-15:55: Tourenwagen Classics - Qualifying 1
16:30-17:00: DTM - Freies Training 2

12:32 Uhr
Stand in der Meisterschaft
Die DTM-Meisterschaft war in diesem Jahr bisher eine Schaulaufen für den Schweizer Nico Müller. Der Audi-Pilot rangiert mit 205 Punkten an der Spitze. Ihm folgt sein Teamkollege bei Abt, Robin Frijns, mit 29 Zählern Rückstand und Rene Rast, der bei insgesamt 159 Punkten steht. Hinter den Top-3 der Meisterschaft klafft eine große Lücke. Loic Duval und Mike Rockenfeller rangieren mit gerade einmal 85 bzw. 79 Punkten auf den Plätzen 4 und 5, dahinter folgen Sheldon Van der Linde (72), Timo Glock (68) und Marco Wittmann (61).

12:28 Uhr
DTM wieder auf dem Sprint-Layout
Nachdem die DTM in der letzten Woche das lange Grand-Prix-Layout des Nürburgrings genutzt hatte, kehrt man diese Woche wieder auf das aus den letzten Jahren gewohnte Sprint-Layout zurück. Die Streckenlänge dieser Kurzanbindung beträgt etwas mehr als 3,6 Kilometer. Im letzten Jahr bewegten sich die Qualifying-Rundenzeiten rund um 1:20.

12:22 Uhr
Auftakt zum 6. Rennwochenende
Herzlich Willkommen zum sechsten Rennwochenende der diesjährigen DTM-Saison. Die Deutsche Tourenwagen Masters tragen die Saisonläufe 11 und 12 auf der Sprint-Variante des legendären Nürburgrings aus. Beim zweiten Teil des Double-Headers in der Eifel stellt sich die Frage: Gelingt es diese Woche jemandem Abt Sportsline und Nico Müller zu stoppen?


Weitere Inhalte:
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video
Motorsport-Magazin.com Plus