Motorsport-Magzain.com Plus
DTM

DTM Nürburgring: Rast-Pole am Nürburgring nach Scherer-Abflug

Rene Rast schnappt sich die Pole Position für den DTM-Lauf auf dem Nürburgring vor Robin Frijns und Nico Müller. Fabio Scherer sorgt für eine rote Flagge.
von Florian Niedermair

Motorsport-Magazin.com - Titelverteidiger Rene Rast sicherte sich auf der Sprint-Variante des Nürburgrings seine dritte Pole Position der Saison. Der Deutsche besiegte Robin Frijns auf seiner letzten Runde nachdem Fabio Scherer zuvor für eine Unterbrechung der Session gesorgt hatte.

Bereits ersten Run des Qualifyings setzte sich Robin Frijns mit einer Zeit von 1:19.607 an die Spitze. Hinter ihm folge Rene Rast, der einen Rückstand von 0,074 Sekunden aufgerissen hatte. Philipp Eng schlug sich beachtlich und platzierte sich als bester BMW-Pilot auf der dritten Position und verdrängt dadurch Nico Müller auf die vierte Position.

Scherer mit Fahrfehler in Kurve 1

Wenige Minuten vor dem Ende des Qualifyings flog der Schweizer Audi-Pilot Fabio Scherer in Kurve 1 ab und konnte sich nicht mehr aus dem Kiesbett befreien. Eine rote Flagge war die Folge. Lediglich Loic Duval konnte sich vor dem Abflug von Scherer von Position 13 auf Platz 5 verbessern, seine Runde wurde ihm jedoch nachträglich wieder aberkannt.

Die Session wurde mit noch drei Minuten auf der Uhr neu gestartet. Das bedeutete, dass fast jeder Fahrer nur noch eine gezeitete Runde absolvieren konnte. Rene Rast legte mit einer 1:19.472 eine Bestzeit. Sowohl Müller als auch Frijns gelang es nicht, diese Zeit zu unterbieten. Der Meisterschafts-Führende verbesserte sich allerdings immerhin auf die dritte Position.

Außerhalb der Top-3 qualifizierte sich Phillipp Eng als bester BMW-Pilot auf der vierten Position, ihm folgten der Süafrikaner Jonathan Aberdein und Marco Wittmann in den Top-6. Dahinter qualifizierten sich Ferdinand Habsburg und Jamie Green. Fabio Scherer sicherte sich trotz seines Fahrfehlers Platz 9 im Qualifying, während Timo Glock die ersten zehn komplettierte.

Außerhalb der Top-10 blieben Sheldon Van der Linde, Mike Rockenfeller, Loic Duval, Robert Kubica, Lucas Auer und auf dem letzten Startplatz Harrison Newey.

Damit hält Audi auch nach dem elften Qualifying eine weiße Weste in dieser DTM-Saison was die Pole Positionen angeht. Saisonübergreifend halten die Ingolstädter bereits 18 erste Startplätze in Serie. Das elfte Rennen der DTM-Saison startet heute um 13.30 Uhr (Live auf Sat 1 im TV und im Livestream auf der DTM-Webseite).


Weitere Inhalte:
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video
Motorsport-Magzain.com Plus