DTM

DTM 2019: TV-Quoten zum Hockenheim-Auftakt bei Sat.1

Wie viele Fernseh-Zuschauer verfolgten den Saisonauftakt der DTM? Und wie viele Fans waren vor Ort? Die Auswertung zu Hockenheim.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Neue Turbo-Rennwagen, ein neuer Hersteller - aber auch neue Zuschauer? In der DTM gilt die TV-Quote seit jeher als harte Währung. Daran wird auch Sat.1 gemessen in seinem zweiten Jahr als offizieller Fernsehpartner der Tourenwagenserie. Und der Saisonauftakt 2019 auf dem Hockenheimring konnte sich durchaus sehen lassen, wie die Auswertung der beiden Rennen ergab.

Das regnerische Samstags-Rennen verfolgten 820.000 Zuschauer vor dem Fernseher, was einem Gesamt-Marktanteil von 6,7 Prozent respektive 7,1 Prozent in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen entspricht. Am Sonntag saßen mit 880.000 Zuschauern noch mehr Fans vor dem Fernsehgerät, allerdings fiel der Marktanteil mit 6,3 Prozent gesamt und in der Zielgruppe etwas geringer aus.

Bei Sat.1 sprach man am Samstag von einem überdurchschnittlich guten Wert. Und auch DTM-Boss Gerhard Berger äußerte sich nach der ersten Auswertung positiv. "Die TV-Quoten bei Sat.1 am Samstag waren sehr vielversprechend und der Zuschauerzuspruch vor Ort war auch gut. Darauf können wir aufbauen", fand der Österreicher.

Im Vergleich zum letztjährigen Saisonauftakt an gleicher Stelle fiel der Marktanteil allerdings etwas geringer aus. 8,3 Prozent (1,6 Prozent mehr als 2019) verfolgten 2018 die erste Ausstrahlung von Sat.1, nachdem der Privatsender nach 18 Jahren die ARD abgelöst hatte. Das entsprach 700.000 Zuschauern.

Den etwas schlechteren Schnitt im Vergleich zum Vorjahr erklärte sich Sat.1 mit dem unangenehmen Wetter beim diesjährigen Samstagsrennen: Regen lockt insgesamt mehr Zuschauer vor den Fernseher, was zu einer höheren Streuung über verschiedene Sender hinweg führt.

Wohl nicht zuletzt aufgrund der Spannung, wie Sat.1 die DTM medial präsentieren würde, erzielte der Hockenheim-Auftakt 2018 mit 8,3 Prozent mit Abstand den Bestwert der gesamten Saison.

Durchschnittlich verfolgten im vergangenen Jahr 600.000 Zuschauer die 20 Saisonrennen auf Sat.1 (inklusive der Misano-Nachtrennen bei kabel eins). Der Markanteil betrug im Schnitt 5,2 Prozent aller deutschen Fernsehzuschauer. In der relevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen lag der Marktanteil mit 5,4 Prozent (210.000 Zuschauer im Schnitt) etwas höher.

Vor allem am Samstag waren die Tribünen nicht unbedingt überfüllt - Foto: DTM

Wie viele Zuschauer die Livestream-Angebote am vergangenen Wochenende nutzten, ist nicht bekannt. Sat.1 zeigt alle Rennen ohne Werbeunterbrechung und mit durchgängigem Kommentar auf der eigenen ran-Webseite, zudem stellt die ITR auf dem Youtube-Channel der DTM Live-Streams aus drei unterschiedlichen Onboard-Perspektiven zur Verfügung.

Wie viele Zuschauer den Saisonauftakt vor Ort besuchten, wird seit vergangenem Jahr nicht mehr öffentlich kommuniziert. Berger sprach im Vorfeld vom besten Saison-Kartenvorverkauf in der Geschichte der DTM.

Beobachter an der Strecke befanden, dass der Hockenheim-Auftakt schon einmal besser besucht war. Das lag wohl nicht zuletzt am schlechten Wetter am Samstag sowie dem Umstand, dass DTM-Neueinsteiger R-Motorsport wesentlich weniger Tickets über die eigenen Kanäle verkaufte als Aussteiger Mercedes in der Vergangenheit.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video