DTM

DTM Hockenheim: TV-Rekord für Sat.1 - Vertrag vor Verlängerung

Japaner-Gaststart beim DTM-Finale in Hockenheim beschert Sat.1 neuen Bestwert. Vertragsverlängerung steht bevor, Fuji-Rennen vielleicht im TV.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Der Gaststart der Super GT beim DTM-Finale auf dem Hockenheimring hat Eindruck hinterlassen. Das allseits große Interesse an den japanischen Rennwagen schlug sich auch in der TV-Quote nieder. Sat.1 erzielte im Sonntagsrennen sogar einen Rekordwert!

1,01 Millionen Zuschauer schalteten zum abschließenden Saisonrennen ein, in der Spitze waren es sogar 1,15 Millionen. Damit knackte Sat.1, das seit 2018 die Rennen der DTM im Fernsehen überträgt, zum ersten Mal die magische Millionen-Marke.

Auch beim Rennen am Samstag konnte Sat.1 einen Erfolg verbuchen. Zwar schalteten mit 690.000 Zuschauern weniger ein als am darauffolgenden Sonntag, dafür lag der wichtige Marktanteil bei 8,1 Prozent - Bestwert für den privaten TV-Sender in der DTM-Saison 2019.

Den absoluten Spitzenwert hält weiter das erste von Sat.1 übertragene DTM-Rennen, als 2018 beim Auftakt in Hockenheim ein Marktanteil von 8,3 Prozent bei 700.000 Zuschauern erzielt wurde.

DTM - Japan-Experte Michael Krumm: So tickt die Super GT: (08:33 Min.)

DTM und Sat.1 vor Vertragsverlängerung

Die positiven Zahlen zum Abschluss der Saison kommen genau zum richtigen Zeitpunkt. Nach Informationen von Motorsport-Magazin.com stehen die DTM-Dachorganisation ITR und Sat.1 respektive 7Sports, die Sportbusiness-Unit der ProSiebenSat.1 Group, vor einer Verlängerung des auslaufenden Vertrages. Nur die Unterschriften aus den oberen Etagen fehlen noch.

Sollte es in Bälde dazu kommen, könnte es sein, dass Sat.1 auch das am 23./24. November anstehende 'Dream Race' zwischen DTM und Super GT in Fuji im Fernsehen überträgt. Nach aktuellem Stand gehen die Rennen wegen der Zeitumstellung in Deutschland in den frühen Morgenstunden über die Bühne.

Nicht die ideale Uhrzeit für einen TV-Sender, doch es gibt Überlegungen, die Show-Rennen in Japan zumindest mit einem kleineren Sat.1-Team zu zeigen. In jedem Fall soll es für europäische DTM-Fans einen Live-Stream zu den beiden Rennen geben.

Das Sat.1-Team seit 2018: Eddie Mielke, Timo Scheider, Andrea Kaiser und Matthias Killing - Foto: API Markus Kehl

DTM 2019 bei Sat.1: Bilanz

Im Schnitt verfolgten 616.000 Zuschauer die DTM-Rennen bei Sat.1 vor dem Fernseher, obendrauf kommen die kostenfreien Livestream-Angebote. Damit verzeichnet Sat.1 einen leichten Anstieg im Vergleich zum Vorjahr, als durchschnittlich 600.000 Zuseher einschalteten. TV-Vorgänger ARD, das 20 Jahre lang die DTM-Rennen ausgestrahlte, erreichte im letzten Jahr 2017 einen Schnitt von 890.000 Zuschauern.

Einen größeren Zuwachs im Vergleich zu 2018 verzeichnet Sat.1 beim Marktanteil. Dieser betrug in der abgelaufenen Saison 6,4 Prozent, während es im vergangenen Jahr 5,2 Prozent waren.

Die den Rennen am Samstag tat sich die DTM traditionell schwer. Nur beim Rennwochenende in Misano sahen am Samstag (480.000 Zuschauer) mehr zu als am Sonntag (430.000). Bei allen anderen acht Wochenenden erreichten die Sonntagsrennen höhere Einschaltzahlen.

Neben dem abschließenden Hockenheim-Rennen gelang es bei drei weiteren Gelegenheiten, mehr als 800.000 Zuschauer vor den Fernseher zu locken: beim Auftakt an gleicher Stelle (Samstag: 820.000, Sonntag: 860.000) sowie beim Sonntagslauf auf dem Norisring, den 800.000 Zuschauer verfolgten. Der Tiefpunkt der Saison 2019 war das Samstags-Rennen bei der Rückkehr ins belgische Zolder, das nur 410.000 Menschen anschauten.

DTM 2019: TV-Quoten bei Sat.1 im Überblick

Rennen Quote Marktanteil
1 Hockenheim 1 820.000 7,2
2 Hockenheim 2 860.000 5,8
3 Zolder 1 410.000 6,8
4 Zolder 2 520.000 5,4
5 Misano 1 480.000 5,5
6 Misano 2 430.000 4,9
7 Norisring 1 340.000 4,9
8 Norisring 2 800.000 7,7
9 Assen 1 540.000 6,1
10 Assen 2 700.000 6,4
11 Brands Hatch 1 620.000 5,4
12 Brands Hatch 2 630.000 6,6
13 Lausitzring 1 500.000 8,0
14 Lausitzring 2 630.000 6,0
17 Nürburgring 1 510.000 6,9
18 Nürburgring 2 610.000 6,9
19 Hockenheim II 1 690.000 8,1
20 Hockenheim II 2 1.010.000 7,5

DTM 2018: TV-Quoten bei Sat.1 im Überblick

Rennen Quote Marktanteil
1 Hockenheim 1 700.000 8,3
2 Hockenheim 2 630.000 6,3
3 Lausitzring 1 470.000 2,9
4 Lausitzring 2 690.000 6,2
5 Budapest 1 660.000 7,1
6 Budapest 2 870.000 7,4
7 Norisring 1 580.000 5,0
8 Norisring 2 580.000 3,8
9 Zandvoort 1 520.000 5,6
10 Zandvoort 2 610.000 5,1
11 Brands Hatch 1 510.000 4,5
12 Brands Hatch 2 590.000 4,8
13 Misano 1 (kabel eins) 460.000 2,2
14 Misano 2 (kabel eins) 410.000 2,1
15 Nürburgring 1 520.000 5,9
16 Nürburgring 2 600.000 4,9
17 Red Bull Ring 1 550.000 5,4
18 Red Bull Ring 2 740.000 4,7
19 Hockenheim II 1 500.000 5,9
20 Hockenheim II 2 710.000 6,3

Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video